Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Suche Gehe zu Monat
Troisdorf: Energetisch sanieren u. bauen
Mittwoch, 28. September 2022, 07:30 Uhr - 17:45 Uhr

16. AFA-Baufachkongress & Messe (Fortbildungsveranstaltung)

Ort der Veranstaltung:
Stadthalle Troisdorf
Kölner Straße 167
53840 Troisdorf

Veranstalter: AFA-Baufachkongress und Messe

Anmeldung (89€ / Frühbucher 79€)

Themenblock 1:
ENERGETISCH SANIEREN UND BAUEN
Innovative Lösungen für die erfolgreiche Umsetzung im Bestands- und Neubau
(7 Vorträge)

Themenblock 2:
BAUEN IM BESTAND  & BRANDSCHUTZ
Dominierende Segmente - Alles was Bauschaffende wissen müssen

(6 Vorträge)


1. ENERGETISCH SANIEREN UND BAUEN

07:30 Uhr

Einlass / Besuch der Messestände
 

08:45-09:00 Uhr
Begrüßung durch Frank Pawlak, Dipl.-Ing. Architekt (FH),
Veranstalter 16. AFA-Baufachkongress und Messe

 

09:00-09:45 Uhr / 1. Vortrag
DEZENTRALE WOHNRAUMLÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG
IM FENSTERBEREICH

Mindestluftwechsel zum Feuchteschutz und Nennlüftung nach DIN 1946-6
-  Integrierte Lüftungslösungen im Rollladen -und Raffstorekasten
-  Lüftungslösungen in der Fensterlaibung
-  Konstruktive Abstimmung zwischen Lüftung, Beschattung und Absturzsicherung
-  Ausführungsbeispiele bei unterschiedlichen Wandaufbauten
Referent: Jochen Faller Dipl.-Ing. (FH), Verkaufsleiter Lüftungssysteme bei Beck+Heun

 
09:45-10:30 Uhr / 2. Vortrag
EIN GEBÄUDE ZUKUNFTSFÄHIG MIT METALL GESTALTEN
In Zeiten der zunehmenden Bodenverknappung sind Bauaufgaben im Bestand von hoher Relevanz
-  Werte ressourcenschonend und nachhaltig erhalten oder steigern
-  Wir müssen jetzt so planen, dass wir in Zukunft die Materialien nach der Nutzung nicht deponieren und wegschmeißen
-  Ein Upgrade für die Gebäudehülle mit kreislauffähigen Materialien
-  Die Produkte werden aus Metall gefertigt, dieser Werkstoff ist zu 100% rückstandsfrei recyclingfähig
Referent: Manfred Hadinger, Prokurist, Dipl.-Ing. Bautechnik, DOMICO Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG


10:30-11:30 Uhr / 3. Vortrag
WOHNRAUMLÜFTUNG – PFLICHT ODER KÜR ?
-  Energiesparrecht
-  Gebäudeenergiegesetz GEG & Klimaschutzgesetz KSG
-  Mindestluftwechsel & rechtliche Bewertung
-  Aufgaben der Wohnraumlüftung
-  Luftqualität – Feuchtelasten – Energieeffizienz – Kosteneffizienz
-  Sanierungsbeispiel eines Geschoßwohnungsbaus in der Einflugschneise des BER

Referent: Uwe Schumann, Schulungsleiter, Pluggit GmbH


PAUSE / BESUCH MESSESTÄNDE / CAFE
 
13:00-13:45 Uhr / 4. Vortrag
GUTEX STAMPIO – EIN SYSTEM FÜR DIE
ENERGETISCHE SANIERUNG DER OBERSTEN GESCHOSSDECKE

-  Holzfaserdämmstoffe – ein kurzer Überblick
-  GUTEX Thermofibre - nachhaltige lose Holzfaserdämmung als Beitrag zur energetischen Optimierung
-  GUTEX Stampio – einfach umzusetzendes Dämmsystem mit Nutzungsmöglichkeit der gedämmten Geschossdecke
-  GUTEX Fibrejet – passende Baustellen-Einblastechnik für ein effizientes Verarbeiten von Einblasdämmstoffen
Referent: Rainer Blum, Dipl.-Bauingenieur, Leitung Anwendungstechnik Fa. Gutex


13:45-14:30 Uhr / 5. Vortrag
BAUFEUCHTEMANAGEMENT BEIM GESCHOSSBAU VON HOLZBAUTEN
-  Anforderungen vs. Auswirkungen
-  Welche möglichen Lösungen gibt es und wie praktikabel sind diese ?
-  Das Wasser muss von der Fläche - und was ist mit den Details ?
-  Erfahrungen aus der Praxis
Referent: Michael Förster, Dipl.-Ing., Betriebswirt, Zimmerer, (Normung, Bauteil-berechnungen, Holzbaubeschützer), ProClima / MOLL bauökologische Produkte GmbH

 
PAUSE / BESUCH MESSESTÄNDE / CAFE
 

16:00-16:45 Uhr / 6. Vortrag
LÖSUNGEN FÜR WÄRMEBRÜCKEN BEI ENERGETISCHEN SANIERUNGEN UND DER WEITERENTWICKLUNG FÜR DIE TRITTSCHALLENTKOPPLUNG VON TREPPEN UND BALKONEN
-  Minimierung von Wärmebrücken bei Bestandgebäuden. Grundlagen und div. praktische Beispiele der Umsetzung
-  Umsetzung erhöhter Trittschallanforderungen in Treppenhäusern gem. DIN 4109 inkl. Vereinfachung des Bauprozesses – Erweiterung unseres Schallschutzsystems
-  DIN 4109-4 Mindestanforderung Trittschallübertragung Balkone - Neue Trittschallkennwerte Isokorb® entsprechend EAD 01 Prüfverfahren
-  Thermische Trennung von Stahlbetonstützen und -wänden
Referent(en): Herr Lutz Schnabel, Dipl.-Ing. Architekt, Produktingenieur,
Schöck Bauteile GmbH

 
16:45-17:45 Uhr / 7. Vortrag
KFW UND DIE BUNDESFÖRDERUNG FÜR EFFIZIENTE GEBÄUDE (BEG) SOWIE DIE FÖRDERUNG IM GEBÄUDEBESTAND
-        KfW-Förderung der Vollsanierung auf Effizienzhaus,
-        KfW-Förderung einzelner energetischer Maßnahmen bei bestehenden Immobilien
-        KfW-Förderung weiteres Modernisierungsmaßnahmen eines Bestandsgebäudes.
-        Wie kann eine energetische Sanierung von Wohnraum finanziert werden ?
-        Unterschiedlichen Fördermöglichkeiten bei bestehenden Wohnimmobilien, die die KfW für die energetische Ertüchtigung und (altersgerechte) Modernisierung zur Steigerung der Sicherheit des Wohnraumes bereitstellt.
-        Attraktive Fördermöglichkeiten der KfW insbesondere Sanierungsmaßnahmen erreichen schnell die Rentabilitätszone und führen dazu, Wohnraum weiterhin attraktiv vermieten zu können oder sichern einen zukünftigen Verkauf.
Referent: Herr Marcus Kaufmann, Finanzierungsexperte und Berater zu Fördermöglichkeiten der KfW, zuständig u.a. für Vorträge und Online-Schulungen

 
ENDE VORTRÄGE HALLE 1 / „ENERGETISCHE SANIERUNG“


2. BAUEN IM BESTAND  & BRANDSCHUTZ
Dominierende Segmente - Alles was Bauschaffende wissen müssen

(6 Vorträge)

07:30 Uhr
Einlass / Besuch der Messestände

08:00-08-15 Uhr
Begrüßung durch Michael Koch-Kohlstadt, Dipl.-Ing. Architekt (FH),
Moderator 16. AFA-Baufachkongress und Messe

 
08:15-09:00 Uhr / 1. Vortrag

DIE NULLSCHWELLE  - DIE BARRIEREFREIHEIT - DAS „GEWERKE-LOCH“
-        Planung
-        Baupraxis
-        Triflex ProDetail / Die Lösung mit ift geprüften Bauteilanschlüssen.
Referenten: Rudolf Schwarz Objektmanager West / Markus Rau Gebietsverkaufsleiter Köln / Slava Schmidt Dipl.-Ing. Triflex Bautechnik

 
09:00-09:45 Uhr / 2. Vortrag
VERSCHLANKENDE PROZESSE DURCH SERIELLES BAUEN
BEI DER TECHNISCHEN GEBÄUDEAUSRÜSTUNG

-  Patentierte Bündelung der Gesamten Versorgungsinfrastruktur unter Erdgleiche
-  Sicheres Planen mit Schachtregister
Referenten: Michael Bremenfeld, Key-Account Manager NFG Deutschland GmbH
und André Dirks, Key-Account Manager NFG-Deutschland GmbH

 
PAUSE / BESUCH MESSESTÄNDE / CAFE
 
11:30-12:15 Uhr / 3. Vortrag
SICHER INS FREIE:
BRANDSCHUTZ IN FLUCHT -UND RETTUNGSWEGEN

Es gibt unterschiedliche Lösungsansätze, Brandlasten in Rettungswegen zu kapseln und die gestellten Schutzziele zu erfüllen. Der Vortrag informiert über verschiedene Möglichkeiten. Professionelle Brandschutzmaßnahmen in Flucht- und Rettungswegen sind elementar. Versagt hier die eingebaute Brandschutzmaßnahme, ist das oberste Schutzziel - die Rettung von Menschen im Falle eines Brandes über sichere Rettungswege aus dem Gebäude heraus - nicht mehr gewährleistet. Die Gesetzgebung hat diesem obersten Schutzziel einen ent-sprechenden Rahmen geschaffen. Es gibt grundsätzliche Anforderungen an die Anzahl und die Gestaltung der Flucht- und Rettungswege. So müssen sie im Falle eines Brandes „ausreichend lang nutzbar sein“.
Referentin: Dipl.-Ing. (FH) Heidi Burow-Strathoff / G+H ISOLIERUNG GmbH / Brandschutzsachverständige Engineering Services

 
12:15-13:00 Uhr / 4. Vortrag
INNOVATIVE BALKONLÖSUNGEN FÜR DIE WOHNUNGSWIRTSCHAFT
-        Was ist eigentlich Lärm
-        Fördermöglichkeiten
-        Schallprüfung Berlin in der Otto-Suhr-Allee
-        Praxisbeispiele:
-        „kalte“ Variante – Wind und Wetterschutz
-        „warme“ Variante – Wohnraumerweiterung
-        Lösungen und Leistungen von Solarlux
Referentin: Dipl.-Ing. Kristina Bleischwitz, Architektenberatung Solarlux GmbH

 
PAUSE / BESUCH MESSESTÄNDE / CAFE
 
14:30-15:15 Uhr / 5. Vortrag
TRITTSCHALLVERBESSERUNG, ABDICHTUNG, ENTKOPPLUNG UND ENERGIEEFFIZIENT HEIZEN MIT SICHERHEIT.
IST DAS REALITÄT ODER WUNSCH ?

-  kritische Untergründe erkennen
-  Abdichtung unter Berücksichtigung der aktuellen Normen und Richtlinien
-  elektrische Flächentemperierung/-heizung
-  Bahnenförmige Verbundabdichtungen
-  Entkopplung und Trittschallreduzierung
-  Sichere Verlegung von großformatigen Belägen
-  Schadensbeispiele ZDB Merkblatt Verlegung von Fliesen und Platten auf Entkopplungssysteme im Innenbereich
-  DIN 18534  / BEG Neuheiten zur Bundesförderung für effiziente Gebäude
-  DIN 4109  / VDI 4100  / DIN 18015-3
Referent: Dipl.-Chem. Klaus-Dieter Berger, Fa. Schlüter-Systems

 
15:15-16:00 Uhr / 6. Vortrag
DÜNNSCHICHTISOLIERUNG MIT „LOW-E-FUNKTION“
-  Dünnschichtisolierung mit low-e Funktion: Was bedeutet das ?
-  Berechnungsgrundlage U-Wert Reduktion von low-e Beschichtung nach EN ISO 6946
-  Feuchte- und Tauwasserschutz von low-e Beschichtungen
-  Erfahrungen der Energieeinsparung und CO2-Reduktion
-  DHMb® Lining System – eine Kombination aus low-e Beschichtung mit Feuchtemanagement
Referent: Herr Wolfgang Bonder, Geschäftsführer, MIG mbH

 

ANERKANNTE FORTBILDUNGSEINHEITEN FÜR:

DENA:
Anerkennungsumfang Wohngebäude              
Wird Noch bekannt gegeben
Anerkennungsumfang Nichtwohngebäude
Wird Noch bekannt gegeben
Anerkennungsumfang Energieaudit DIN 16247         
Wird Noch bekannt gegeben

INGENIEURKAMMER-BAU (IK-BAU)
1. Beratende Ingenieure                                          (§ 2 Abs. 1 FuWO)
2. Ingenieure                                                                  "           "
3. saSV für Schall- und Wärmeschutz                    (§ 2 Abs. 2 FuWO)
4. saSV für die Prüfung des Brandschutzes               "           "
5. öbuvSV in diesem Sachgebiet                                  "           "              
6. bauvorlageberechtigte Ingenieure                           "           "               

Wird Noch bekannt gegeben

AKNW
(Architektenkammer Nordrhein-Westfalen)
Wird Noch bekannt gegeben

WTA
(Wissenschaftlich-technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung- und Denkmalpflege)
- Bauen im Bestand                                     8 Unterrichtseinheiten
- Energetisch Sanieren und Bauen            8 Unterrichtseinheiten
- Brandschutz im Denkmal                         8 Unterrichtseinheiten  

Go to Top
JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir verwenden Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie die Seite weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.