Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Suche Gehe zu Monat
Berlin: Klimaschutzprogramm 2030 im Gebäudesektor
Mittwoch, 06. November 2019, 19:00 Uhr

für die Bundesregierung ist das Klimapaket beschlossene Sache. Für den Gebäudesektor sieht das Klimapaket neben der steuerlichen Förderung der Sanierung vor allem eine neue „Austauschprämie“ für alte Ölheizungen als zentrale Maßnahme für die Wärmewende vor. Bis zu 40 Prozent der Kosten sollen Verbraucher*innen beim Umstieg auf ein neues, effizienteres Heizsystem erhalten. Innerhalb der Fachwelt besteht jedoch Uneinigkeit darüber wie hoch die zu erzielenden Effizienzgewinne und Treibhausgasminderungen durch den Tausch eines alten Heizkessels gegen einen Neuen sind. Und ist nicht auch ein direkter Umstieg auf Heizen mit Erneuerbaren Energien möglich?

Dies möchten wir zum Anlass nehmen, um im Rahmen unseres nächsten Netzwerkabends mit Ihnen und unseren Referenten den möglichen Beitrag des Kesseltausches für den Klimaschutz und die daraus resultierende Förderstrategie zu diskutieren.

Einleitend wird Klaus Lambrecht von Econsult die Ergebnisse eines Gutachtens für den Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. zu den Einsparpotentialen von CO2 beim Ersetzen alter Heizkessel durch Brennwertkessel vorstellen. Anschließend werden Adrian Willig, Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Öltechnik e.V. und Thorsten Herdan, Abteilungsleiter „Energiepolitik – Wärme und Effizienz“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Impulsvortrag jeweils kommentieren.

Klimaschutzprogramm 2030 im Gebäudesektor: Welche Treibhausgas-Minderungen durch Kesseltausch?

Ort: im Dachgeschoss der Deutschen Umwelthilfe e.V.
Hackescher Markt 4, Eingang Neue Promenade 3, 10178 Berlin.

Wie gewohnt bleibt im Anschluss Zeit für bilaterale Gespräche bei Speisen und Getränken. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Ihnen und bitten um Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

verantwortlich:

Constantin Zerger                                                                         Paula Brandmeyer
Bereichsleiter Energie und Klimaschutz                                 Stv. Bereichsleiterin Energie  und Klimaschutz

i.A. Nicolas Besser
Projektmanager Energie und Klimaschutz

Deutsche Umwelthilfe e.V. | Bundesgeschäftsstelle Berlin | Hackescher Markt 4 | 10178 Berlin
Telefon: +49 30 2400867-967 | Telefax: +49 30 2400867-19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.duh.de | facebook.com/umwelthilfe | twitter.com/umwelthilfe |

Go to Top
JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen