Veranstaltungen

 

Berlin: Vergleich der Nachhaltigkeit dreier alternativer Ausbaustandards

Am Donnerstag, 07.12.2017, wird um 17:00 der Architekt Günther Ludewig, Architekturbüro sol-id-ar, drei verschiedene Varianten für den Ausbau eines ausgedienten Landwirtschaftsgebäudes zu drei anspruchsvollen Wohneinheiten vorstellen. Es geht um die Nachhaltigkeit der Errichtung und des Betriebs dieser Modernisierung über einen Zeitraum von 50 Jahren. Verglichen werden eine kostengünstige Basisvariante mit konventionellen Baustoffen, eine Ökoversion mit Holzfaserdämmung und Holzfenstern und eine Hightech-Variante mit Vakuum-Isolierpaneelen und einer zentralen Wärmerückgewinnungsanlage.

Die Ergebnisse sind bemerkenswert.

Das Deutsche Institut für Urbanistik, kurz Difu, stellt uns für diesen Vortrag seine Räumlichkeiten in Berlin-Mitte, Zimmerstraße 13, zur Verfügung. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis Donnerstag, 30.11.2017, an unter der Mail-Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ort und Zeit:

Deutsches Institut für Urbanistik, Difu

Zimmerstraße 13, 10117 Berlin-Mitte

7.12.2017 um 17:00


Wer den Standort des Difu noch nicht kennt, sollte ein wenig früher kommen, um den Eingang sicher zu finden.

Die Zimmerstraße 13 liegt in unmittelbarer Nähe des Checkpoint-Charlie und ist mit der U-Bahn, entweder Haltestelle Kochstraße und wenigen Minuten Fußweg oder Haltestelle Stadtmitte und einem etwas längerem Fußweg zu erreichen. Parkplätze für PKW sind gebührenpflichtig. Menschen mit Behinderungen erhalten Hilfe, wenn sie sich beim Difu telefonisch melden: https://difu.de/institut/standort.

Ich freue mich über Ihr Interesse.

Erika Romberg

Für das Netzwerk für Gute Baulösungen, Energie und Baukultur


Liste aller Termine