Veranstaltungen

 

Berlin: Kafkaeske Solarpolitik






Einladung zur Veranstaltung des Berliner Innovationskreises am 17.Nov. 2017 in der Ev. Reformschule Berlin


daß bei der dringend notwendigen Energiewende die Photovoltaik, die bei uns in Sachen Erneuerbarer Energien im Strommarkt mal eine Revolution angestoßen hat und zu einer tragenden Säule der Energieversorgung geworden ist, politisch in eine tiefe Krise gedrängt wurde, wird noch immer viel zu wenig erkannt und diskutiert.

Das aber wollen wir in unserem Themenabend tun, der unter der Überschrift stehen wird:


Kafkaeske Solarpolitik:

Einmal Audi vernichtet – und was jetzt?

Mit unserem Referenten Thomas Seltmann haben wir einen erfahrenen Fachmann der Solarbranche gewinnen können, der mit seinem tiefen Einblick in die Energiewende-Entwicklung auch die verpassten Chancen einer fehlenden nachhaltigen Industriepolitik belegen kann.

Für ihn war und ist es die Bundesregierung, die die in Deutschland gestartete Solarindustrie zerstört hat, die künftig jedoch weltweit zu den größten und einflussreichsten Industrien zählen wird und die in der weltweiten Energiewende längst zum Selbstläufer geworden ist.

Neben einer ausführlicheren Darstellung der Fakten und Hintergründe, die Thomas Seltmann in seinem höchst lesenswerten Kommentar* (s. Anh.) mal zusammengefasst hat, wird er Beispiele bringen, wie das Wirken von Einzelpersonen, lokalen und regionalen Initiativen und das Schmieden kluger Allianzen und Netzwerke auch die scheinbar dicksten Bretter zu durchbohren vermag.

Zu diskutieren ist u. a., warum es in Deutschland bis heute keine nachhaltige Solar-Industriepolitik gibt, wie die Ausgestaltung der drei eng miteinander verknüpften Teilbereiche: Infrastruktur, Industrialisierung und Innovationen aussehen könnte und was wir alle konkret tun können, um diese mit Hilfe der neuen Bundesregierung zu realisieren.

Zeitpunkt: Freitag, d. 17. Nov., Beginn: 19.00 h.

Ort: Evangelische Schule Berlin Zentrum (ESBZ-Schule), Wallstr. 32/Gebäude B

10179 Berlin (U-Bahnstation Märkische Museum)

Hinweis: Bereits ab ca. 18.00 h besteht für alle, die an Kontakten zu anderen Akteuren aus unserem Kreis interessiert sind, die Möglichkeit zum persönlichen Zusammentreffen und Erfahrungsaustausch. Ebenfalls wird uns wieder von Herrn Baumann, dem stets freundlichen Hausmeister und Küchenchef der ESBZ, eine Auswahl von Getränken und ein Suppenangebot gegen Bezahlung (!) angeboten.

Zu unserem Referenten ein paar Hinweise:

Thomas Seltmann ist nach einer elektrotechnischen, kaufmännischen und journalistischen Ausbildung heute als unabhängiger Photovoltaik-Experte, Dozent und Autor tätig. Er hat Berufserfahrung in Planung, Montage, Installation, Vertrieb und Marketing von PV-Anlagen und recherchiert seit mehr als 25 Jahren zu technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fragen bei Solarstromanlagen.

In den 1990er Jahren gaben seine regionalen Aktivitäten im Raum Nordbayern den Anstoß für mehrere Beschlüsse zur „kostendeckenden Einspeisevergütung“, die zusammen mit Aktivitäten vieler anderer im Solarenergie Förderverein e. V. (Aachen) wirksame überregionale Impulse für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gaben.
Dem Initiator des EEG, den damaligen Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell, unterstützte er beim Aufbau der internationalen Energy Watch Group, die mit ihren Studien zur Verknappung fossiler Rohstoffe und zur weltweiten Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien breite mediale Aufmerksamkeit fand.

Der STERN portraitierte seinen Werdegang vom „Solarspinner“ zum „Sonnenenergie-Experten“ und er schrieb den Ratgeber-Bestseller der Stiftung Warentest „Photovoltaik – Solarstrom vom Dach“ (http://photovoltaikratgeber.info/), was ihn zu einem gefragten Experten in Rundfunk, TV sowie Print- und Onlinemedien machte.


Auch auf seine informativen Beiträge zum Steuerrecht für Anlagenbetreiber sei hier noch verwiesen: http://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2015-06/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2015-06-s036-Photovoltaik Update_Steuertipps_fuer_PV_Betreiber.pdf

und http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/photovoltaik-ohne-finanzamt---eine-anleitung_100024042/ Auch auf seine informativen Beiträge zum Steuerrecht für Anlagenbetreiber sei hier noch verwiesen: http://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2015-06/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2015-06-s036-Photovoltaik Update_Steuertipps_fuer_PV_Betreiber.pdf

und http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/photovoltaik-ohne-finanzamt---eine-anleitung_100024042/

Daß Thomas Seltmann bereits am 16. Nov. 2007 bei uns einen Themenabend, damals gemeinsam mit unserem Inno-Kreis-Freund Adi Golbach zu den „Möglichkeiten und Chancen einer nachhaltig-regionalen Energieerzeugung und -versorgung“ gestaltet hat, sei auch noch erwähnt.
Er ist also für viele von uns kein Unbekannter, ganz im Gegenteil.

verantwortlich: Udo Blum, Hartwig Paulsen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )





Antwort an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.




Liste aller Termine