Veranstaltungen

 

Verden: Temperieren statt Heizen

Ein Vortrag von Henning Großeschmidt für Häuslebauer, Architekten und Handwerker.

Wann: Dienstag, 9.05.2017, 19:00 bis 22:00 Uhr

Ort: Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen

Halle 57, Artilleriestr. 12

27283 Verden

Eintritt: 10,00 € (Abendkasse) - eine Anmeldung ist nicht erforderlich

wann: 09. Mai 2017 - 19:00 bis 22:00


Referent: Der eh. Ltd. Restaurator der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege konnte in den 1980er Jahren das Verfahren der „Temperierung“ entwickeln.

Temperieranlagen sind minimalistische Warmwasser-Wandheizsysteme, die das Ziel der Raumbeheizung nicht durch Aufheizen der Raumluft, sondern durch Temperierung der Gebäudehülle erreichen. Je zwei Heizrohrschleifen mit fingerstarken Rohren sind an allen Außenwänden der Geschosse eines Gebäudes jeweils an den Sockeln und in Brüstungshöhe angeordnet.

Auf Grund ihrer Anordnung führt diese Art der Installation durch Wärmeabstrahlung und Warmluftauftrieb neben der Behaglichkeit sowohl die energetische wie auch die Feuchtesanierung eines Gebäudes herbei, ohne dass dazu an Wänden und erdberührten Bauteilen Feuchtesperren und Wärmedämmung erforderlich sind.

Die Methode eignet sich für alle Bauweisen und Nutzungsarten von Gebäuden.


Eine Veranstaltung der Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Verden.




Liste aller Termine