Veranstaltungen

 

Leipzig: Nachwachsende Baustoffe in Sanierung und Denkmalpflege

kann ein Gebäude aus Gründen des Denkmalschutzes nur von innen gedämmt werden, empfehlen die Behörden in der Regel den Einsatz nachwachsender Dämmstoffe, um Bauschäden zu vermeiden. Dies unterstreicht deren große bauphysikalische Qualitäten, insbesondere ihre große Feuchtetoleranz, und zeigt die Bedeutung nachwachsender Materialien im Denkmalschutz auf.

Nachwachsende Rohstoffe können in vielen Bereichen der Altbausanierung punkten. Nicht zuletzt sind sie dank des in der Regel geringen Energieaufwandes zur Herstellung und der Kohlenstoffspeicherung im Baustoff auch ein Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Somit kommt ihnen auch im Rahmen der Nachhaltigkeits- und Klimaschutzbestrebungen der Bundesregierung eine stetig wachsende Bedeutung zu.

die FNR läd ein:

„Nachwachsende Baustoffe in Sanierung und Denkmalpflege“
am 10. November 2016
im Congress Center Leipzig (CCL-Raum 1)


im Rahmen der denkmal 2016 aktuelle Standpunkte und interessante Praxisbeispiele zum Thema kennenzulernen und mit Fachleuten zu diskutieren.

Unter  https://veranstaltungen.fnr.de/sanierung-2016/ stehen Ihnen alle notwendigen Informationen zur Verfügung.

Verantwortlich:
Dr.-Ing. Andreas Schütte


Liste aller Termine