Veranstaltungen

 

Berlin: Virtuelle Kraftwerke

im Rahmen der Aktionswoche 2014 „Berlin spart Energie“ 

Vortrag zum Thema „Virtuelle Kraftwerke in der Praxis – Erfahrungsbericht“  am  07.10.2014

Termin:                                   07.10.2014, Dienstag – 2 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste
Uhrzeit:                                   17:30 Uhr
Ort:                                         Rathaus Steglitz, Schloßstraße / Grunewaldstraße, 12163 Berlin
Referenten:                            Dipl.-Ing. Annahelene Jasper-Martens, Vattenfall
.                                              Dipl.-Ing. Johannes Hinrichsen, BTB
.                                              Reiner Szieleit, Lichtblick AG           


Inhalt des Vortrags:

Schon vor mehreren Jahren wurden die „virtuellen Kraftwerke“ angekündigt, um die realen, mit fossilen Energien gespeisten Kraftwerke, zum Teil überflüssig machen zu können.

Im Vortrag wird das Konzept der „Schwarmintelligenz“, bei dem durch intelligente Steuerung vieler Verbraucher Lastspitzen und somit Energieerzeugungskapazitäten vermieden werden,  nochmals erläutert und einige nach wie vor offene Fragen gestellt:

  • ob die Versorgungssicherheit wirklich garantiert werden kann,
  • ob es möglich ist, bestehende BHKWs zusätzlich ins intelligente Netz zu integrieren,
  • ob das BHKW dadurch wirtschaftlicher betrieben werden kann und
  • ob auch Notstromanlagen in die virtuellen Netze eingebunden werden können?

 

Unsere Veranstaltung am 07.10.2014 wird mit 2 Unterrichtseinheiten gemäß Anl. 4 des Regelheftes/ Fortbildungskatalog für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrages in der Energieeffizienz-Expertenliste angerechnet.

Für Mitglieder des Aktionskreises Energie ist die Ausstellung einer Teilnahmebestätigung kostenlos.
Für Nichtmitglieder wird eine Verwaltungsgebühr von 20 € erhoben. Zahlen Sie den Betrag bitte passend in bar bei der Veranstaltung.

Bitte melden Sie sich ausschließlich über das Formular an und teilen Sie uns mit, ob Sie eine Teilnahmebestätigung (unter Angabe Ihrer Adresse) wünschen.

Link für weitere Informationen und Anmeldung:                  Virtuelle Kraftwerke

 

Aktuelle Ergänzung 05.10.2014:

Rot - grün gräbt Vattenfall um, die neue schwedische Regierung wird ihren Staatsskonzern auf Regenerative Energie und Energieeffizienz umpoolen. So titelten die Zeitungen an diesem Wochenende.
 
Da paßt es, dass wir Anne Jasper-Martens am Dienstag eingeladen haben, die für lokale Partnerschaften in Berlin bei Vattenfall verantwortlich ist. (Stichworte: virtuelles Kraftwerk, demand
response, Lastmanagement zu Hause). Wir sind gespannt, wie sich der Konzern, der auch Energiesparpartner für alle bezirklichen Liegenschaften ist, zu einem nachhaltigen Energiedienstleister umbauen will.
Lichtblick hat seit langem als kleiner Konkurent gezeigt, in welche Richtung Energieeffizienz gehen kann. Und welche Probleme dabei auftreten können.
Schwarmintelligenz ist weiter das Stichwort, auch wenn die Partnerschaft mit VW aufgekündigt wurde. Lichtblick schaltet eigene und fremde BHKW auf seine zentrale Steuerung. Wie, das erfahren wir von  Reiner Szieleit.
Johannes Hinrichsen von der Blockheizkraftwerks - Betreibergesellschaft  BTB wird uns seine Erfahrungen mit Mieterstromprojekten berichten

In unserer Reihe KWK Konkret:
Vor Jahren sind sie angekündigt worden, die „virtuellen Kraftwerke“, um neue große Kraftwerke überflüssig machen zu können. Der AK Energie hatte vor 4 Jahren das Projekt „Zuhause-Kraftwerk“ von Lichtblick
vorgestellt.
Das Konzept der „Schwarmintelligenz“, bei dem durch intelligente Steuerung vieler Verbraucher Lastspitzen und somit Energieerzeugungskapazitäten vermieden werden, besticht. Im Bezirk stehen über 100 BHKW, die dafür genutzt werden könnten.  Der Durchbruch für diese intelligente Technik steht aber noch bevor.

Die Fragen sind:
- Wo liegen die Probleme?
- ist es möglich, bestehende BHKW´s in ein Netz zu integrieren?
- kann ein BHKW dadurch wirtschaftlicher betrieben werden?
- können Notstromanlagen in die virtuellen Netze eingebunden werden?

 In dieser Woche werden die  eingeladenen Firmen auch Führungen zu ihren
Anlagen anbieten. Mehr dazu unter
www.berlin-spart-energie.de/aktionswoche-2014

Information von
Hugo Starken

 

Für den Vorstand des Aktionskreises Energie e.V.



Liste aller Termine