Veranstaltungen

 

Berlin: Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes

09.09.2014
17:30–19:30

Vortrag: Vereinfachte und detaillierte Nachweisverfahren nach der neuen DIN 4108-2

Der Klimawandel wird verstärkt zu sommer­lichen Hitze­perioden führen. Vor diesem Hinter­grund und um energie­intensive Kälte­anlagen zu vermeiden, kommt dem sommer­lichen Wärme­schutz in Gebäuden eine erhöhte Bedeutung zu.

Der erhöhte Stellen­wert des sommerlichen Wärme­schutzes zeigt sich in der Neufassung der DIN 4108-2 „Mindest­anforderungen an den Wärme­schutz“ im Jahr 2013. Im „Vereinfachten Nachweis­verfahren“ kann der sommerliche Wärme­schutz häufig nur durch einen außen­liegenden Sonnen­schutz nachgewiesen werden. Mit der Thermischen Gebäude­simulation kann das Wärme­verhalten einzelner Räume detaillierter nachgewiesen werden und es kann evtl. auf einen außen­liegenden Sonnenschutz verzichtet werden.

Die Neuerungen der DIN 4108-2 werden vorgestellt und die verschiedenen Nachweis­verfahren erläutert, dabei werden die Grund­lagen der sommer­lichen Wärmelast vermittelt. Die Berechnung der sommerlichen Wärmelast mit der Software „Dämmwerk“ wird am Beispiel eines Raumes für beide Nachweis­verfahren vorgestellt. Möglich­keiten zur Verringerung der sommerlichen Wärmelast werden aufgezeigt. Die Ergebnisse werden kritisch interpretiert.

Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V.

Ort: KEBAB gGmbH, Flanaganstraße 45,
14195 Berlin Zehlendorf

Anfahrt und Lageplan unter: ake-ev.de/kontakt

Referent: Dipl.-Ing. Georg Rodriguez

Moderation: Dipl.-Ing. Georg Schmid, Aktionskreis Energie e.V.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Detaillierte Informationen zum Programm und Anmeldung unter: ake-ev.de/2014-09-16 ...


Liste aller Termine