Veranstaltungen

 

Berlin: Update für BAFA-Energieberater

BU140407
alt
alt
alt
alt
alt
altUpdate: Nachschulung für BAFA-Energieberater
alt
alt
alt
alt alt
alt
alt
altTermin
alt
altzwei Montage, 7. und 14. April 2014, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
alt
alt
alt
alt alt
alt
altOrt
alt
altArchitektenkammer Berlin, Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin
alt
alt
alt
alt alt
alt
altZielgruppe
alt
altDer Kurzlehrgang richtet sich an Architekten und Ingenieure, die in der Vergangenheit bereits einen Energieberater-Lehrgang absolviert haben.
alt
alt
alt
alt alt
alt
altLernziel
alt
alt 
alt
alt
alt
alt alt
alt
alt
alt
altalt
alt
alt
alt
alt alt
alt
alt
alt
alt

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Energieberater-Lehrgängen gemäß der BAFA-Richtlinie 2009 (Stand: 10. September 2009) bietet der Kurs die geforderten Inhalte, um im Zuge der aktuellen BAFA-Vorgaben über eine Nachschulung beim BAFA als Energieberater zugelassen werden zu können. Zudem bietet der Lehrgang Inhalte aus dem Fortbildungskatalog der Energieeffizienz-Expertenliste, um mit vorhandener Weiterbildung gemäß BAFA-Richtlinie 16 Unterrichtseinheiten Fortbildung nachzuweisen. Als Voraussetzung für die Teilnahme empfiehlt sich, bereits einen Energieberater-Lehrgang gemäß BAFA-Richtlinie (ab 2002) absolviert zu haben.

Inhalt:
-  Übersicht zu den Neuerungen der EnEV (Neubau/Altbau)
-  Effizienzhauskonzepte
-  Die neue DIN 4108-2 : 2013-02: Schwerpunkt sommerlicher Wärmeschutz
-  Wärmebrücken: Berechnung, Konformitätsnachweise nach DIN 4108 Bbl 2
-  Qualitätssicherung: Fehler bei Gebäudedichtheits-Nachweisen
-  Unterschiede zwischen DIN V 4108-6 / DIN V 4701-10 und DIN V 18599
-  Neuerungen zur DIN V 18599 : 2011-12
-  Dichtheitskonzept nach DIN 4108-7 und Lüftungskonzept nach DIN 1946-6
-  Energieberatung: Neuerungen rund um den BAFA-Beratungsbericht
-  Energieversorgungssysteme beim Effizienzhaus - kleinste verfügbare Erzeuger, real erreichbare Effizienzen, optimale Randdaten
- Entwicklungsperspektiven und Einsatzbedingungen für Solarthermie und Photovoltaik
-  Einfluss der Wärmenetze innerhalb und außerhalb von Gebäuden
-  Entwicklungstendenzen für gebäudezentrale und raumweise Regelung, Hydraulik, Gebäudeautomation im Wohnbau, Beleuchtung
-  Abbildung von Systemen in den Normen, speziell in der DIN V 18599
-  Abgleich von Bedarfs- und Verbrauchswerten nach DIN V 18599 Beiblatt 1
-  Erfüllung der EEWärmeG-Anforderungen, Nachweise bei Kombinationen

alt
alt
alt
alt alt
alt
alt
alt
altReferenten
alt
altDr.-Ing. Kati Jagnow und Dipl.-Ing. Stefan Horschler
alt
alt
alt
alt alt
alt
altMethodik
alt
altVortrag mit beispielhaften Übungen, zahlreiche Praxisfälle
alt
alt
alt
alt alt
alt
altGebühr
alt
altMitglieder
alt150,00
alt Euro
alt
alt
alt
alt
alt alt
altAbsolventen
alt150,00
alt Euro
alt
alt
alt
alt
altGäste
alt350,00
alt Euro
alt
alt
alt







Liste aller Termine