Veranstaltungen

 

Berlin: Sonderschau nature.tec

Schwerpunkt bei der IGW Sonderschau nature.tec: Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen


Bei der Internationalen Grünen Woche (IGW) vom 17. bis 26. Januar 2014 in Berlin präsentiert BAUnatour das Schwerpunkt-Thema „Bauen & Wohnen“ aus nachwachsenden Materialien. Die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz knüpft damit an die Präsentationen der Vorjahre in der Halle 5.2 a an und zeigt erneut Vorteile und  Eigenschaften der nachhaltigen Werkstoffe. Eine Vielzahl an Exponaten, die Infobroschüren der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V. und die neutrale Fachberatung zu den Baustoffen und Planungskonzepten informieren die bauinteressierten Messe-Besucher der Grünen Woche 2014.

Die Sonderausstellung „nature.tec“ zeigt auch bei der 79. Internationalen Grünen Woche auf über 3.000 m² die Themen energetische und stoffliche Nutzung der nachwachsenden Materialien. Sie bildet damit das gesamte Spektrum des technischen Einsatzes von Agrar- und Forstrohstoffen ab. Die Sonderschau bietet für die Besucher die zentrale Informationsplattform auf der Ministerien, Institutionen, Verbände und Unternehmen ihre Innovationen präsentieren.

alt

Ziel der „nature.tec 2014“ ist die umfassende Darstellung der Erzeugung und Nutzung nachwachsender Rohstoffe in Deutschland sowie die Bedeutung, die dieser Wirtschaftszweig in den Bereichen Bioenergie und Mobilität aufweist. Ebenso zeigt natur.tec den industriellen Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen auf stofflicher Ebene. Dabei handelt es sich um Materialien wie Holz, Pflanzenfasern, tierische Fasern, Leder sowie pflanzliche und tierische Bestandteile wie z.B.  Cellulose, Hemicellulose, Lignin, Öle, Fette, Zucker, Stärke, Proteine und andere chemische Grundstoffe.

Speziell im Bausektor gibt es vielfältige Einsatzbereiche, die auf eine teilweise Jahrhunderte währende Tradition zurückblicken und die durch neue Produktentwicklungen hochmoderne Ansätze liefern. Die Infobox BAUnatour stellt diese Einsatzbereiche vor und repräsentiert zusammen mit Verbänden und Unternehmen den Sektor Bauen und Wohnen als einen von sechs Schwerpunkten. Daneben befassen sich die Präsentationen der nature.tec 2014 mit der weiteren technischen Nutzung von Biowerkstoffen und mit Energiethemen wie Biogas, Biokraftstoffen und Holzenergie.

alt

Auch für Schüler und Studenten bietet die Info-Ausstellung BAUnatour ein reichhaltiges Angebot: Im Rahmen des Schülerprogramms "Grüne Woche young generation" finden z.B. Workshops mit dem Titel "Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen" statt. Sie richten sich speziell an Schülerinnen und Schüler von Abschlussklassen, die sich in der beruflichen Orientierungsphase befinden. Schulklassen sowie ihre Lehrer sind herzlich eingeladen diesen Workshop im online-Schülerprogramm der IGW zu buchen.


Die Wanderausstellung BAUnatour erhielt Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

Am 25.11.2013 hat die Deutsche UNESCO-Kommission die Wanderausstellung BAUnatour im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

alt

Absicht der globalen Bildungsoffensive der Vereinten Nationen ist die Vermittlung nachhaltigen Denkens und Handelns an Kinder und Erwachsene. Die Auszeichnung wird an Akteure vergeben, die diesen Leitgedanken vorbildhaft umsetzen.

Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland, äußert sich dazu wie folgt: „BAUnatour zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln.“

BAUnatour ist bereits fünf Jahre auf Deutschland-Tour und hat auf ihrer erfolgreichen Rundreise bisher etwa 70 Standorte erreicht. Organisation und Fachbetreuung vor Ort werden derzeit erfolgreich durch Michael Lohr (Lomi-PR GmbH) sichergestellt.

Der große Zuspruch der Besucher, die positiven Reaktionen der Medien, die umfangreiche Resonanz von Verwaltung und Politik sowie unterschiedlichster Bildungseinrichtungen zeigen, dass das Konzept der BAUnatour aufgegangen ist. Auffallend ist das ungebrochene Interesse seitens der Kommunen.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.bau-natour.de


Verantwortlich für den Inhalt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
OT Gülzow, Hofplatz 1, 18276 Gülzow-Prüzen,
Telefon 0 38 43/69 30-0, Fax 0 38 43/69 30-1 02,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet: www.fnr.de



Liste aller Termine