Veranstaltungen

 

Osnabrück: Energiewende und Archäologie

Tagungsort
Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gGmbH
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück

Das Thema "Energiewende" lässt auch die archäologische Denkmalpflege nicht unberührt.

Kilometerlange unterirdische Leitungstrassen durchschneiden archäologische Fundstellen von der Steinzeit bis ins Mittelalter, Wind- und Solarparks verändern historische Kulturlandschaften. Die Energiegewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen führt zu einer Intensivierung der Landwirtschaft. Der verstärkte Anbau von Energiepflanzen wie Mais- und Raps wirkt sich auf Fruchtfolgen und das Bodengefüge aus. Die Energiewende geht am Archiv im Boden also keineswegs spurlos vorüber.

Weder Denkmalpfleger und Archäologen noch Planer und Netzbetreiber sind sich dabei häufig bewusst, welche gravierenden Auswirkungen für das archäologische Erbe von diesem Wandel ausgehen. Das Ziel der Tagung ist es daher, Archäologen, Netzbetreiber, Energieversorger sowie Vertreter aus Landwirtschaft und Naturschutz ins Gespräch zu bringen, sich über je unterschiedliche Interessen auszutauschen und schließlich im Dialog zukunftsfähige Konzepte der Konfliktminimierung oder –vermeidung zum Schutz archäologischer Denkmäler zu entwickeln.

Neben Grundsatzreferaten, die in die Themenfelder „Energiewende“, „Netzausbau“, „Wind- und Solarparks“ sowie „Nachwachsende Rohstoffe“ einführen, und zahlreichen Fallbeispielen aus der archäologischen Denkmalpflege sollen in der Diskussion und im Gespräch konstruktive Lösungsvorschläge erarbeitet werden. Die zweitägige Veranstaltung trägt daher auch einen „workshopartigen“ Charakter.

Die Veranstaltung findet in Verbindung mit der Kommission für Landwirtschaft und Forsten im Verband der Landesarchäologen e.V., mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege und dem Landesamt für Archäologie Sachsen statt und könnte auch Ihre Verbände bzw. für die Mitglieder Ihrer Vereinigungen von Interesse sein.

5.11.2013

Begrüßungskaffee

10:00  Grußworte Frau Ministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajic,   Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der DBU Prof. Dr. Jürgen Kunow, Verband der Landesarchäologen in  der Bundesrepublik Deutschland e. V.

10:30  Energiewende in Deutschland Ministerialdirigent Franzjosef Schafhausen, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Themenblock Netzausbau (Moderation: Dr. Paul Bellendorf, DBU)

11:15  Netzausbau in Deutschland NN Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation,   Post und Eisenbahnen

12:00  Mittagspause

12:45 Archäologisches Fallbeispiel 1: Unterirdischer Fernleitungsbau  als Herausforderung der Archäologie, Aspekte der Planung,   Genehmigung,  Prospektion und Ausgrabung – das Beispiel OPAL   in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen Dr. Jens-Peter Schmidt, Landesamt für Kultur und Denkmal-  pflee Mecklenburg-Vorpommern, Landesarchäologie Dr. Sabine Eickhoff, Brandenburgisches Landesamt für  Denkmalpflee und Archäologisches Landesmuseum   Dr. Harald Stäuble, Landesamt für Archäologie Sachsen

13:45 Archäologisches Fallbeispiel 2: Anbindung von Offshore –  Windparks, Leitungsverlegungen in der Nordsee und   im Wattenmeer Dr. Jan F. Kegler, Ostfriesische Landschaft – Regionalverband  für Kultur, Wissenschaft und Bildung

14:15  Archäologisches Fallbeispiel 3: Die Pilottrasse Wahle-Mecklar Dr. Michael Geschwinde, Niedersächsisches Landesamt für   Denkmalpflee

14:45 Diskussion

15:15  Kaffeepause

Themenblock Landwirtschaft  (Moderation: Prof. Dr. Holger Behm, Universität Rostock)

15:45  Energie vom Acker – Auswirkungen auf die   Landbewirtschaftung Dr. Norbert Röder, Thünen-Institut für Ländliche Räume

16:30  Archäologisches Fallbeispiel 1:  Archäologie und  Flächenumnutzung in der Landwirtschaft Niedersachsens Dr. Jana Esther Fries, Niedersächsisches Landesamt für   Denkmalpflee

17:00 Archäologisches Fallbeispiel 2: Landwirtschaft und   archäologische Denkmalpflee in Sachsen Dr. Michael Strobel, Dr. Thomas Westphalen,   Landesamt für Archäologie Sachsen

17:30  Diskussion18:00 Getränkepause19:00  gemeinsames Abendessen in der Hausbrauerei Rampendahl, Hasestraße 35,   49074 Osnabrück (Nähe Dom zu Osnabrück)


Mittwoch, 6. November 20131

Themenblock Wind- und Solarparks in der Kulturlandschaft (Moderation: Jens Enemark, Common Wadden Sea Secretariat)

8:30  Wind- und Solarparks in der Kulturlandschaft PD Dr. Günther Weiss, Seminar für Geographie und ihre   Didaktik, Universität Köln

9:15  Archäologisches Fallbeispiel 1: Solaranlagen in Bayern aus Sicht  der archäologischen Denkmalpflee Dr. Andreas Büttner, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflee Dr. Ludwig Husty, Landratsamt Straubing-Bogen, Kreisarchäologie

9:45  Kaffeepause

10:15 Archäologisches Fallbeispiel 2: Zum Umgang mit Windparks   in Schleswig-Holstein am Beispiel des Danewerks Dipl.-Ing. Gabriele Schiller, Dr. Ulf Ickerodt, Archäologisches  Landesamt Schleswig-Holstein

10:45 Archäologisches Fallbeispiel 3: Windparks im Mittelgebirgsraum Dr. Udo Recker, Landesamt für Denkmalpflee Hessen

11:15 Diskussion11:45  Schlussworte und Abschlussdiskussion (Dr. Paul Bellendorf;    Jens Enemark; Prof. Dr. Hansjörg Küster, Universität Hannover)

12:30  Mittagsimbiss anschließend Abreise oder Fahrt (Selbstfahrer) nach Hannover   zur Ausstellung »Der Goldene Schnitt«

16:00  Ausstellungsführung



verantwortlich: 

Dr. Thomas Westphalen
Abteilungsleiter/Head of Department
_______________________________________________________________________

LANDESAMT FÜR ARCHÄOLOGIE│ARCHAEOLOGICAL HERITAGE OFFICE

Archäologische Denkmalpflege 
Zur Wetterwarte 7 │01109 Dresden
Tel: +49 351 8926 602│Fax: +49 351 8926666│
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. | www.archaeologie.sachsen.de
Kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente

--

Niedersächsischer Heimatbund e.V.
Referat Natur- und Umweltschutz
Landschaftstr. 6a
30159 Hannover
 
Telefon: 0511/3681251
FAX:     0511/3632780
www.niedersaechsischer-heimatbund.de
E-Mail: 
 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
    
        
 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 


Liste aller Termine