Veranstaltungen

 

Berlin: Außendämmung der Gebäudehülle

Fachveranstaltung im Rahmen der Aktionswoche „Berlin spart Energie“
Außendämmung der Gebäudehülle – unverzichtbarer Wärmeschutz oder bauphysikalisch ersetzbar?

Datum: Montag, 28. Oktober 2013
Uhrzeit: 18 – 20 Uhr
Ort: KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstr. 8, 13597 Berlin – Altstadt Spandau
Anbindung: U7 Altstadt Spandau; S-Bahn Spandau

Wärmeschutz wird verbreitet als Außendämmung umgesetzt, aus Kostengründen vielfach mit Materialien, die auf Polyethylenschaum (PE) oder Expandiertem Polystrol (EPS, Markenname Styropor) basieren. Die Logik der Energieeinsparverordnung (ENEV) hat diese Entwicklung begünstigt. Durch einen niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) tragen Wärmeschutzverbundsysteme dazu bei, die rechnerisch für die Gebäudehülle geforderten Werte zu erzielen. Kritik an dieser Entwicklung wird immer lauter: Die genannten Materialien gelten als Risiko im Brandfall und als Sondermüll nach Rückbau, sie begünstigen Schimmelbildung in Innenräumen und Feuchteschäden an Wänden.
Ökologisch unbedenkliche und diffusionsoffene Materialien sind häufig teurer, ihre Verarbeitung ist oft
nicht routiniert. Schwer wiegt auch der Einwand, dass Außendämmung den solaren Energieeintrag ins Gebäude unterbinde und somit den Heizenergiebedarf sogar erhöhen könne. Als eine Antwort auf Probleme der Außendämmung gilt die innen angebrachte Reflektionsisolierung, kombiniert mit einer Strahlungsheizung, die auf Wand, Boden oder Decke aufgebrachte eine Flächentemperierung sicherstellt. Ein Vorteil liegt darin, dass so ein System mit sehr viel niedrigeren Temperaturen arbeitet als eine Konvektionsheizung, gleichzeitig hält es die Außenwand trocken.

In der Veranstaltung der KlimaWerkstatt Spandau werden beide Prinzipien dargestellt, anhand praktischer Beispiele wird die Tauglichkeit veranschaulicht. Im Anschluss laden wir ein, den Schauraum der KlimaWerkstatt zum Thema Wärmeschutz zu besichtigen und zu diskutieren, welche Empfehlungen und Informationen für den Hauseigentümer hilfreich und notwendig sind, um sich der Herausforderung Wärmeschutz erfolgreich zu stellen.

Inputs und Praxisbeispiele von Anja Beecken, Anja Beecken Architekten Gesellschaft von Architekten
und Energieberatern mbH, Andreas Henning, Energie-und Umweltberater und Günter Wittemeyer, wmb Architekten Gesellschaft von Architekten mbH.
Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten, telefonisch unter 3979 8669 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

KlimaWerkstatt Spandau
Mönchstraße 8
13597 Berlin
Tel. 030 – 3979 8669



Liste aller Termine