Veranstaltungen

 

Wulkow: Pflanzenkohle und Terra Preta

Am 25. Okt. findet im Ökospeicher in 15326 Wulkow (Landkreis MOL) ein Seminar zu:
“Pflanzenkohle und Terra Preta“ unter Beteiligung von Inno‐Kreis Akteuren (Ute Scheub, Matin Merk,
Haiko Pieplow, Alfons Krieger) statt.
Gerade wegen seiner Anwenderorientierung wird eine Teilnahme empfohlen. Näheres s. www.biofestbrennstoff.de

Klimaschutz, Energiegewinnung, Bodenverbesserung und Kreislaufwirtschaft – all dies verspricht die Erzeugung und Anwendung von pyrogenem Kohlenstoff. Bekannt unter dem legendären Begriff „Terra Preta“, wandelten schon die Ureinwohner im Amazonasgebiet ihre Reststoffe aus Haushalt und Landwirtschaft in eine sehr fruchtbare Schwarzerde um. Auch wenn das Geheimnis der ursprünglichen Herstellung bislang nicht geklärt werden konnte, sind in den letzten Jahren zahlreiche Initiativen und Projekte rund um dieses „schwarze Gold“ entstanden: von der individuellen Anwendung im häuslichen Garten oder beim „Urban Gardening“, über Anwendungen in der Landwirtschaft bis hin zur industriellen Produktion.


Besonders interessant aus Sicht der erneuerbaren Energienutzung: Viele Restholz- und Strauch-Sortimente aus der Landschaftspflege (z.B. aus Entbuschung, Pflegemaßnahmen) eignen sich nur eingeschränkt für konventionelle Hackschnitzel-Heizungen - kann hier die Pyrolyse einen Beitrag dazu leisten, effektiven Klimaschutz, regionale Energieerzeugung und die Verbesserung degradierter Böden in Einklang zu bringen?

Das Seminar findet von 09.30 bis ca. 13.30 Uhr im Ökospeicher Wulkow statt und vermittelt einen Einstieg und Überblick zum Thema.

Frau Dr. Ute Scheub und Herr Dr. Haiko Pieplow (Herausgeber des Buchs "Terra Preta - Die schwarze Revolution aus dem Regenwald") werden dabei zunächst in das Thema Terra Preta und Pflanzenkohle einführen. Anschließend wird Herr Alfons-E. Krieger (Palaterra GmbH und Projektpartner im Projekt TerraBoGa des Botanischen Garten Berlins) über Chancen und Risiken der Terra-Preta-Technologie in Landwirtschaft und Gartenbau sprechen. Als Referent konnte außerdem ein Vertreter des Anlagenherstellers Pyreg gewonnen werden, der das von der Firma Pyreg entwickelte Verfahren und die Technologie zur dezentralen Herstellung zertifizierter Pflanzenkohle vorstellen wird.

Bei allen Fachbeiträgen ist Zeit für Rückfragen aus dem Publikum vorgesehen.

Im Anschluss an das Seminar besteht bei einem gemeinsamen Mittagessen im Speichercafé Wulkow die Möglichkeit für Austausch und individuelle Gespräche.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos; für die Pausenversorgung wird ein Kostenbeitrag erhoben.
Das Mittagessen (auch vegetarisch) ist im Speichercafé Wulkow möglich. Bitte vermerken Sie dies auf Ihrer Seminaranmeldung!

Eine Anmeldung zum Seminar ist erforderlich und per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Fax / per Post mit Anmelde-Formular möglich.

Sie können das Seminarprogramm mit dem Anmelde-Formular hier herunterladen




Liste aller Termine