Veranstaltungen

 

Berlin: Energiewende –aber wie?

Der fossile Rausch –Hoffnungsträger unkonventionelles Öl und Gas
Ein Berliner Zukunftsgespräch

Termin: Montag, den 21. Oktober 2013 ,19:00 –21.00 Uhr
Ort:       Französischer Dom (Französische Friedrichstadtkirche) Gendarmenmarkt 5; 10117 Berlin-Mitte 

Begrüßung:
Dr. Michael Hartmann, Evangelische Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Rolf Kreibich, SFZ –Sekretariat für Zukunftsforschung an der FU Berlin

Podiumsdiskussion und Gespräch im Plenum:
Dr. Klaus Müschen, Abteilungsleiter Klimaschutz und Energie, Umweltbundesamt
Jörg Schindler, Vorstandsmitglied ASPO Deutschland  und Geschäftsführer Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST)
Dr. Kirsten Westphal, Forschungsgruppe Globale Fragen, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit (SWP)
Prof. Dr. Rolf Kreibich, Mitglied im Weltzukunftsrat –WFC World Future Council

Moderation:
Dagmar Dehmer,  DER TAGESSPIEGEL

die Energiewende in Deutschland ist aus der Sicht der Zukunftswissenschaft eine historische Entscheidung von globaler Tragweite. Der Ausstieg aus der Atomenergie und der Kohleverstromung im Industrieland Deutschland ist machbar und muss angesichts der nuklearen Bedrohung und des Klimawandels unbedingt gelingen. Es kann heute keinen Zweifel mehr geben, dass mit einer konsequenten Strategie der Energieeffizienzsteigerung, der optimalen Nutzung aller verfügbaren regenerativen Energiequellen, der gezielten Entwicklung leistungsfähiger Energiespeicher und einer bewusst sparsamen Nutzung von Energie, die Energiewende bis 2050 machbar ist. Wie passt zu dieser Strategie der neue fossile Rausch der Gewinnung und Nutzung von nichtkonventionellem Öl und Gas? Wie passt hierzu der neue Masterplan des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)? Wir diskutieren diese wichtigen Themen mit profunden Kennern der Materie und mit Ihnen. Ich lade Sie ganz herzlich ein und bitte um Ihre AnmeldungBitte beachten Sie auch diebeigefügte Einladung zur Tagung „Unkonventionelles Öl und Gas...“.
Prof. Dr. Rolf Kreibich

Anreise:
S-Bahn/ U BahnWegen Bauarbeiten an der U6 besteht kein Zugverkehr zwischen den U-Bahnhöfen Friedrichstraße und Französische Straße. Ein Ersatzverkehr wird nicht angeboten. Der Fußweg vom Bahnhof Friedrichstraße zum Tagungszentrum beträgt ca. 10 Minuten.
Mögliche Umfahrung von Berliner Hauptbahnhof: S-Bahn S5, S7 bis Bahnhof Alexanderplatz, von dort mit der U2 Richtung Ruhleben bis Hausvogteiplatz oder Stadtmitte.

Anmeldung:
SFZ –Sekretariat für Zukunftsforschung an der Freien Universität Berlin
Arnimallee 22; 14195 Berlin
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel. 030/81005845

Der Eintritt ist frei. Die Platzzahl ist begrenzt. Um Anmeldung bis zum 19.10.2013 wird gebeten.


Liste aller Termine