Veranstaltungen

 

Wuppertal: EnOB-Sommerakademie

Renommierte Architekten trainieren Nachwuchs

in der 4. EnOB-Sommerakademie 2013
vom 17. bis 26. September 2013 in Wuppertal
alt
Gearbeitet wird im Projekt: Die vor kurzem stillgelegte Textilfabrik in Wuppertal soll jetzt grundlegend umgestaltet und neu genutzt werden.
© Forschungsinitiative EnOB
alt
Ergänzung zum klassischen Zeichenstift: In den Workshops trainieren die Teilnehmer der EnOB-Sommerakademie 2013 den Umgang mit aktuellen Simulationstools.
© Forschungsinitiative EnOB


Die Forschungsinitiative EnOB veranstaltet vom 17. bis 26. September 2013 in Wuppertal eine Sommerakademie. Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger der Fachrichtung Architektur trainieren am Beispiel einer stillgelegten Wuppertaler Textilfabrik, wie man energieoptimiert plant. Dabei werden sie von erfahrenen Architekten und Wissenschaftlern betreut und vertiefen den Umgang mit modernen Planungsmethoden. Bis zum 31. Mai 2013 gibt es einen Frühbucherrabatt.

In der Wuppertaler Bünger Bob Fabrik wurden noch bis vor kurzem Schnürsenkel, Kordeln und Bändchen in großen Mengen hergestellt. Der historische Industriebau soll nun für andere Zwecke genutzt werden. In einer immobilienwirtschaftlichen Analyse wurde das Potenzial für den Standort ermittelt. Die Teilnehmer der EnOB-Sommerakademie sollen daran anknüpfend konkrete Transformations- und Sanierungsstrategien für dieses Objekt entwickeln.

Für diesen Industriebau soll mit der Sommerakademie eine neue Perspektive skizziert und geplant werden. „Mit der EnOB-Sommerakademie geben wir den Teilnehmern eine konkrete Planungsaufgabe mit intensiver Betreuung,“ sagt Professor Karsten Voss, einer der Organisatoren der Sommerakademie. „Spannend wird das mit den ergänzenden Vorträgen, dem Besuch einer Fachtagung und verschiedenen Exkursionen in der Region”, ergänzt Voss.

Transformation einer historischen Fabrik

Die Teilnehmer arbeiten in der Bünger Bob Fabrik und wohnen in der „Neue Burse“, einem Studentenwohnheim, das 2003 saniert wurde und seitdem das energieeffizienteste Deutschlands ist. Michael Müller vom Architektur Contor Müller Schlüter ist Architekt der Neue Burse. Er hält einen Werkvortrag und betreut die Teilnehmerentwürfe.

Weitere Information und Anmeldung

Konzipiert und organisiert wird die Veranstaltung von den Architektur-Fakultäten der Universitäten Wuppertal, Karlsruhe und Kassel. Die EnOB-Sommerakademie 2013 wird im Rahmen der Forschungsinitiative EnOB – Forschung für Energieoptimiertes Bauen – mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

Das detaillierte Programm, Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen zur EOnB-Sommerakademie 2013 finden sich auf der EnOB-Website. Eine Anmeldung ist möglich bis zum 9. August 2013, einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 31. Mai 2013.



Liste aller Termine