Veranstaltungen

 

Eberswalde: Radtour zu nachhaltigen Projekten

Fahrradtour am Samstag, 08. Juni 2013
zu nachhaltigen und regenerativen Zielen
„Rund um Eberswalde“
Bei unserer neunten Frühjahrstour wollen wir diesmal den Barnim im Norden von Berlin erkunden. Unser erstes Ziel wird die große Freiflächen-Solaranlage in Finow sein. Weiter geht es zum neueröffneten Hermann-Scheer-Haus und zum Paul-Wunderlich-Haus in Eberswalde. Und natürlich gibt es wieder schöne Fahrradwege durch die Natur - von Biesenthal über Finow nach Eberswalde.

Programmablauf
9.44 Uhr    Abfahrt Bahnhof Lichtenberg
        Fahrt mit dem RB 60 der ODEG nach Biesenthal. Alternativ Zustieg am Bahnhof Bernau um 10.04 Uhr
10.12 Uhr    Ankunft Biesenthal
10.20 Uhr    Zwischenstop beim Lobetaler Bio-Milchladen
10.30 Uhr    10 km Fahrt durch den Finower Forst
11.30 Uhr    Freiflächen-Photovoltaikanlage Flugplatz Finow II
        Auf dem Flugplatzgelände Finow, in unmittelbarer Nähe zur Piste, entstand unter dem Generalunternehmer Solarhybrid AG bis Ende 2011 Europas größtes Photovoltaik-Kraftwerk. Es bedeckt eine Fläche von rund 315 Hektar, kostete 178 Mio € und hat eine Leistung von insgesamt 84,7 MW. Besichtigung vom Tower aus, Überflug möglich (25,- €, Anmeldung!), Frühstückspause
13.00 Uhr    Weiterfahrt nach Eberswalde
13.30 Uhr    Hermann-Scheer-Haus - Zentrum für Erneuerbare Energien Eberswalde
        Besichtigung und Führung durch das neueröffnete Gebäude
        Das Nullemissions-Gebäude ist als Informations- und Beratungszentrum mit Technikausstellung und interaktiver Ausstellung konzipiert. Mit seiner Form, die an einen sich in der Sonne öffnenden Kiefernzapfen erinnert, und den schuppenartig angeordneten hochgedämmten Wandelementen, entspricht das Gebäude höchsten ästhetischen und energetischen Ansprüchen. Die Fassadenlösung aus 800 Quadratmeter thermisch behandeltem Eichenholz aus der Region ist ein Beispiel für nachhaltigen und langlebigen Holzbau im Außenbereich. Führung: Jens Lemme. Mittagspause mit Eintopf
15.30 Uhr    Weiterfahrt zum Paul-Wunderlich-Haus
        Das Paul-Wunderlich-Haus ist das Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum von Eberswalde. Es beherbergt eine der weltweit größten Ausstellungen des Malers, Zeichners, Bildhauers und Grafikers Paul Wunderlich. Das so genannte Nullemissionshaus nutzt Erdwärme, besitzt eine Vakuumdämmung und bezieht die Begrünung des Innenhofes in das Lüftungskonzept ein. Eine interne Wetterstation misst Temperatur, Niederschlag und Windverhältnisse und sendet die entsprechenden Befehle an die Haustechnik. In Hitzeperioden öffnen sich Nachts automatisch einige Fenster und sorgen für Abkühlung.
16.35 Uhr    Rückfahrt nach Berlin vom Bahnhof Eberswalde
  
Ein Rückblick der Touren des Solarvereins:
30.04.2005:     von Zehlendorf nach Kleinmachnow,  zus. mit der Agendagruppe Teltow
29.04.2006:     Energetische Ziele rund um Teltow, zus. mit der Agendagruppe Teltow
28.04.2007:     Workshop „Bürgersolaranlagen“ in Vichel, Ruppiner Land
26.04.2008:     Stadt Brandenburg von der Wiege der Mark zur Hochtechnologie, mit der 1. Bürgersolar Brandenburg GbR
16.05.2009    Fahrradtour rund um Neuenhagen mit dem Solarverein Neuenhagen e.V.
08.05.2010    Fahrradtour ins Ruppiner Land zu der 9. Bürgersolaranlage und Fahrt durch das Rhinluch
11.05.2011    „Energieautarkes Feldheim“
12.05.2012    Rund um die Berliner Wuhlheide

Bitte anmelden!!
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel. 030/82097236

Claudia Pirch-Masloch
 
Solarverein Berlin-Brandenburg e.V.
Paulsenstr. 55/56 12163 Berlin
Fon 030 82097-236, Fax -366
Internet: www.solarverein-berlin.de
Spendenkonto: Nr. 7190804008, BLZ 10090000, Volksbank Berlin


Liste aller Termine