Veranstaltungen

 

Malmö (S): Co2olBricks

Co2olBricks Mid-Term
Conference am 17.9.2012 in Malmö / Schweden
von 10:00 – 17:00 Uhr

Die Hälfte der Projektlaufzeit des Projektes Co2olBricks ist nunmehr verstrichen und es sind wichtige Schritte gegangen worden in Richtung einer besseren Verbindung von Klimaschutz und Denkmalschutz. Auf der Konferenz werden wir einerseits einen kurzen Überblick über die in der Umsetzung befindlichen Pilotprojekte und bauphysikalischen Forschungen in Schweden, Estland, Lettland und Hamburg geben und uns hauptsächlich mit den politischen, rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen in Europa zur Verbindung von Klimaschutz und Denkmalschutz beschäftigen, denn letztlich wird die Klimapolitikgesetzgebung in Brüssel gemacht. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie in der Anlage.
Die Konferenzsprache wird Englisch sein.

Anmeldung ab sofort bitte formlos an die Absenderadresse und leiten Sie diese Einladung gerne an weitere interessierte Personen weiter. Eine detailliertere Beschreibung des Projektes finden Sie im folgenden und auf der Projektwebseite unter www.co2olbricks.eu

Projektbeschreibung
Das Projekt Co2olBricks sucht nach Lösungen zur energetischen Sanierung historischer Gebäude, die es erlauben, den Energieverbrauch dieser Gebäude zu senken und dabei gleichzeitig ihren historischen Wert zu erhalten. Der Denkmalschutz, insbesondere historischer Gebäude, ist ein gemeinsames Ziel der Ostseeanrainerstaaten. Diese Staaten verbindet eine gemeinsame Identität vor deren Hintergrund ist es von großer Bedeutung, die historischen Gebäude mit ihren charakteristischen Merkmalen zu schützen, um so die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Städte rund um die Ostsee zu erhalten oder gar zu steigern. In den Gebäuden von heute kommen moderne Heizungsanlagen, Wärmeisolierung und Fenster mit einem hohen Dämmwert zum Einsatz. Werden diese modernen Anlagen in historischen Gebäuden eingesetzt, führt dies häufig zu ernsthaften Schäden, weil die Rahmenbedingungen der historischen Gebäude nicht hinreichend oder gar nicht untersucht wurden.

Im Co2ol-Bricks-Projekt wird exemplarisch ein ganzheitliches Konzept für die Wärmedämmung und Beheizung von Bestandsgebäuden entwickelt. Außerdem werden die Rahmenbedingungen für ein solches Heizkonzept untersucht (z.B. die Gebäudehülle), insbesondere wird der Aussagegehalt der theoretischen Berechnungen überprüft. Klima- und Denkmalschutz werden heute oft als widerstreitende Interessen gesehen. Bei der Restaurierung alter Gebäude findet eine schwierige Abwägung zwischen den Interessen des Klimaschutzes und des Denkmalschutzes statt. Verzichtet man auf (optimale) Wärmedämmung im Interesse des Denkmalschutzes oder nimmt man Eingriffe in die Denkmalsubstanz im Interesse des Klimaschutzes hin?

Dieses Projekt zielt darauf ab, Lösungen zu finden, die die Klimaschutzziele zur Verringerung des CO2-Ausstosses mit Denkmalschutzansätzen in einer Weise verbinden, die aus technischer, administrativer und historischer Sicht angemessen ist. Insbesondere die Backstein-Architektur in den alten Hansestädten im Ostseeraum bietet eine hervorragende Möglichkeit, um Methoden und Lösungen zu entwickeln, die auch auf viele andere Gebäude übertragbar sind.
www.co2olbricks.eu

Eckdaten des Projekts
Das Projekt wird im Rahmen des Baltic Sea Region Programms 2007 – 2013
unter Priorität 1: Innovationsförderung im Ostseeraum gefördert. Projektstart für Co2olBricks war im Dezember 2010 und läuft noch bis Dezember 2013 mit einem Gesamtbudget von 4,3 Mio. €. 18 Partner aus 9 Ländern mit 10 verschiedenen Sprachen kooperieren in diesem Projekt. Darüber hinaus sind zahlreiche assoziierte Partner am Projekt beteiligt, die das Projekt auf vielfältige Weise unterstützen und von den Projektergebnissen profitieren. Zu den assoziierten Partnern zählen Stiftungen, Unternehmen aus der Wirtschaft, Institutionen sowie Vereine und Verbände aus den Bereichen Denkmalschutz und Bildung.
Jan Prahm, Project Coordinator Co2olbricks Kulturbehörde - Denkmalschutzamt Bau- und Kunstdenkmalpflege Free and Hanseatic City of Hamburg, Ministry of Culture Department for Heritage Preservation Große Bleichen 30 20354 Hamburg Tel. +49 40 42824 729 Mobil:+49 160 97830241 Fax. +49 40 4 279 24 - 269 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; www.co2olbricks.eu

Co2olBricks auf dem Hamburger Architektursommer 2012


Liste aller Termine