Veranstaltungen

 

Ostritz: Energiewende meistern

DBU-Sommerakademie: Herausforderungen der Energiewende meistern
Fotomontage unseres Tagungsortes
Was die Energiewende für unseren Tagungsort bedeuten könnte, zeigt unsere (nicht ganz ernst gemeinte) Fotomontage.

»Die Energiewende zwischen Klima­schutz und Atomausstieg« beleuchten will die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit ihrer diesjährigen Sommerakademie. Sie findet traditionsgemäß im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz statt und wird diesmal in Zusammenarbeit mit dem Verein Deutscher Ingenieure e. V. vorbereitet. Zu der inzwischen 18. Internationalen Sommerakademie vom 24. bis 29. Juni 2012 erwartet das Auditorium wieder eine große Zahl namhafter Referenten.

Den Auftakt zur Tagung macht DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde am Vormittag des 25. Juni mit einer Einleitung in die Thematik. Prof. Dr. Martin Kaltschmitt berichtet über erneuerbare Energien im Energie­system, Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser über das Energiekonzept der Bundesregierung. Am Nachmittag findet eine Podiumsdiskussion mit relevanten Akteuren statt, die von Kurzstatements des BDI, VDA und der Wohnungswirtschaft sowie Vertretern eines Energieversorgungsunternehmens und Stahlproduzenten eingeleitet wird. Das Projekt »Desertec« ist Gegenstand der Abendveranstaltung, die um 20 Uhr beginnt.

Am Dienstag (26. Juni) tagen drei parallele Arbeitsgruppen zu folgenden Themenschwerpunkten:

  • Umbau der deutschen Strom­versorgung
  • Bildung, Konsum, Kultur – Energiewende als gesellschaftliche Herausforderung
  • Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe

Der Mittwoch (27. Juni) steht wie immer im Zeichen von Exkursionen. Alternativ stehen im Angebot:

  • Besuch des Instituts für Energietechnik an der TU Dresden sowie ein Vortrag der Stadtwerke Dresden zum städtischen Energiekonzept mit anschließender Stadtführung
  • Besuch des Tagebaus Nochten und die Besichtigung des Braunkohle-Kraftwerkes Boxberg
  • Wanderung im Naturpark Zittauer Gebirge
  • Fahrradexkursion nach Zittau mit Stadtführung

Für Donnerstag (28. Juni) sind drei weitere (neue) Arbeitsgruppen geplant. Sie werden sich mit folgenden Themen befassen:

  • Bauen & Handwerk
  • Verkehr/Mobilität
  • Solarenergie

Am Freitag (29. Juni) stehen zunächst verschiedene 15-minütige Kurzreferate auf dem Programm:

  • Energiewende in den Köpfen beginnen (Dr. Günther Bachmann)
  • Energiewende technisch umsetzen (Prof. Dr. Eberhard Jochem)
  • Energiewende finanzieren (Larissa Fiedler)
  • Energiewende politisch begleiten (Franzjosef Schafhausen)

Dieser Vortragsteil leitet die zusammenfassende Diskussionsrunde ein, bevor Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Töpfer abschließend »Die deutsche Energiewende im internationalen Kontext« erörtert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist – abgesehen von Übernachtungs- und Verpflegungskosten – kostenfrei. Anmeldungen werden bis 15. Mai 2012 unter www.dbu.de/marienthal entgegengenommen. Unter dieser Adresse finden Sie auch eine ausführliche Programmbeschreibung.



Liste aller Termine