Veranstaltungen

 

Darmstadt: Passivhaustechnologien: Modernisierung von Nichtwohngebäuden

48. Sitzung des Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser am 15.06.2012 in Darmstadt - "Einsatz von Passivhaustechnologien bei der Modernisierung von Nichtwohngebäuden"


Passivhaustechnik lässt sich mit sehr gutem Erfolg auch bei der Modernisierung von Altbauten verwenden. Eine Verringerung des Heizwärmebedarfs um den Faktor 10 konnte für eine Reihe von untersuchten Wohngebäuden nachgewiesen werden.

Viele Ergebnisse lassen sich auch auf Nichtwohngebäude wie Verwaltungsgebäude, Produktionsstätten oder Schulen übertragen. Allerdings treten hier auch spezifische Fragestellungen auf, die gesondert untersucht werden müssen. Hierzu gehört die Vermeidung von sommerlicher Überhitzung, die Optimierung der Tageslichtnutzung, die Ausstattung mit energieeffizienten Geräten und Leuchten sowie die durch die Nutzung vorgegebenen Anforderungen an die Belüftung.

Ergebnisse zu diesen und weiteren Fragen werden Mitarbeiter des Passivhaus Instituts sowie externe Experten am 15. Juni in Darmstadt vorstellen.

Förderer des Arbeitskreises Phase V sind die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, proKlima - Der enercity-Fonds sowie die FAAG TECHNIK GmbH.

Programm:

09:30 Einführung  Prof. Dr. Wolfgang Feist, Universität Innsbruck / Passivhaus Institut 
09:45 EnerPHit-Modernisierung für Nichtwohngebäude, insbesondere der Einfluss  innerer Wärmequellen Zeno Bastian, Passivhaus Institut
10:15 Lösungen für die Verringerung der Wärmeverluste zu Keller und Erdreich bei  größeren Gebäuden  Tanja Schulz, Passivhaus Institut
10:45 Kaffeepause
11:15 Nachträgliche Integration hocheffizienter Lüftung in Nichtwohngebäuden  Dr. Rainer Pfluger, Universität Innsbruck (Österreich)
12:00 Möglichkeiten optimierter Tageslichtnutzung und Kunstlichtsysteme bei der  Modernisierung von Nichtwohngebäuden   Matthias Werner, Universität Innsbruck (Österreich)
12:30 Mittagspause 14:00 Sommerfall und Kühlstrategien in sanierten Nichtwohngebäuden  Jessica Grove-Smith, Passivhaus Institut
14:30 Integrale Planung einer thermischen Sanierung eines Universitätsgebäudes nach EnerPHit-Standard  Harald Malzer und Laszlo Lepp,  Passivhaus Institut Innsbruck (Österreich)
15:25 Kaffeepause
15:55 Verwaltungsgebäude Expost Bozen – Erfahrungen aus der Modernisierung und  aus dem Betrieb Michael Tribus, Michael Tribus architecture Bozen und  Alexandra Troi, EURAC Bozen 
16:45 Zusammenfassung  Prof. Dr. Wolfgang Feist, Universität Innsbruck / Passivhaus Institut
17:15 Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.passiv.de.



Liste aller Termine