Veranstaltungen

 

Berlin: Siedlungsabfall =Rohstoffreserve

Ludwig Erhard Haus Berlin
Mendelssohnsaal
Fasanenstraße 85,10623 Berlin
www.leh-berlin.de
Tel.:+49 30-3300-88140

als rohstoffarmes Hochtechnologieland ist Deutschlandauf eine höhere Energieeffizienz angewiesen. Dabei sind unproduktiv gewordene Denk- und Handlungsmuster zu überwinden, aktuelle Fragen neu und innovativ zu beantworten
• Was sind Wertstoffe und was ist Abfall aus der Sichteiner rationellen Kreislaufwirtschaft?
• Was ist Verwertung und soll das Verbrennen von Abfall Verwertung im Sinne der Kreislaufwirtschaft bleiben?
• Welches sind zukunftsfähige Wege der Wertstoffrückgewinnung,auch in den Siedlungsgebieten?
• Was ist Inhalt der kommunalen Selbstverwaltung bzw.des Wettbewerbes?
• Wie sollte mit biogenen Stoffen verfahren werden?
• Wie sind die Kosten in der Kreislaufwirtschaft zu verteilen?
• Höchstrichterliche Rechtssprechung und Kreislaufwirtschaft – que vadis?


GEMEINNÜTZIGER VEREIN ZUR FÖRDERUNG UND PFLEGE DER STÄDTISCHEN UND KOMMUNALEN UMWELT E.V.(VFU) Irmastraße 16, 12683 Berlin
Tel.:+49 30 / 514 888-50, Fax:+49 30 / 514 888-78
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.vfuev.de

Teilnahmegebühren für die VfU Fachtagung „Siedlungsabfall = Rohstoffreserve im Spannungsfeld der Kreislaufwirtschaft“ am 23.November 2010
Bei Anmeldung bis/nach 31.Oktober 2010 Pro Person:68 Euro / 78 Euro Pro Student/in:28 Euro (inkl.Tagungsmappe)Zahlbar nach Rechnungslegung Anmeldung per E-mail:info@vfuev.deper Telefax:+49 30 / 514 888-78

Programm:
11:00 Eröffnung Dr.Klaus-Joachim Henkel,VfU

11:10 Mit (Bio)Abfall das Klima schützen Felicitas Kubala Stellv.Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Abgeordnetenhaus zu Berlin

11:45 Gelbe Tonne plus-Erfolg und AnspruchDipl.-Ing.Thomas Hasucha Geschäftsführer ALBA Consulting GmbH

12:20 Energie aus Bioabfällen – Trends und TechnikenProf.Dr.- Ing.habil.Günter Busch Lehrstuhlleiter Abfallwirtschaft BTU Cottbus Fakultät Umweltwissenschaften

12:55 Wertstoffsammlung  zwischen öffentlicher Daseinsvorsorge und Wettbewerb –wohin entwickelt sich das deutsche Ab-fallrecht?RA Dr.Holger ThärichenGaßner,Groth,Siederer & CollPartnerschaft von Rechtsanwälten

13:30 Kaffeepause

14:00 Die Verwertungstrategie der BSR zum Nutzen für Bürger und KlimaDr.Alexander Gosten BSR, Prokurist und Leiter des Bereiches Abfallverwertung/-beseitigung

14:35 Bioabfall im Spannungsfeld zwischen Kompostierung und energetischer Verwertung Dr.Gert Morscheck, Universität RostockInstitut für UmweltingenieurwesenFG Abfall- und Stoffstromwirtschaft

15:10 Stoffliche und energetische Verwertungvon Hausmüll – Welches ist die nach- haltigere Lösung? Prof.Dr.-Ing.habil. Klaus FrickeTU Braunschweig, Leichtweiß Institut Vorsitzender FA Internationale Abfallwirtschaft

15:45 Wertstoffsammlung und Bioabfallent-sorgung im Land Brandenburg-in Gegenwart und Zukunft Dipl.-Ing.Stefan BittrichReferat 52MUGV – Land Brandenburg

16:20 Schlussbemerkungen Dr.Klaus-Joachim Henkel,VfU


Liste aller Termine