Veranstaltungen

 

Storkow (Mark): Tradition und Effizienz

Einladung zur Tagung "Tradition und Effizienz: Zwei Seiten einer Medaille ...: Zur energetischen Sanierung denkmalgeschützter Gebäude".
DIENSTAG, 15.6.2010, 10-15.30 Uhr, im Saal auf der Burg in 15859 Storkow (Mark).

Die Thematik unserer Veranstaltung bewegt sich zwischen der teilweise aufwendigen Bewahrung historischer Bauten und Siedlungen, dem gegenwärtigen Zwang fast aller Kommunen zum Sparen sowie dem zukünftig immer notwendiger werdenden klimafreundlichen Ressourcenverbrauch.

Insofern ist die energetische Sanierung denkmalgeschützter Gebäude eine wahre Querschnittsaufgabe für die Bereiche Denkmalpflege, Stadtentwicklung, Energiepolitik, Umweltschutz sowie letztendlich auch Wirtschaftspolitik und Tourismus. Daraus folgt ebenso ein breites Zuständigkeitsspektrum, bei dem es sowohl europäische, bundes- und landespolitische als auch kommunale und darüber hinaus auch private Interessen zu beachten gilt.

Auch in Brandenburg gibt es in vielen Städten und Gemeinden Überlegungen, die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude mit den Zielen des Klimaschutzes in Einklang zu bringen, also Tradition nachhaltig mit Energieeffizienz zu verbinden.

Folgende Fragen sollen auf unserer Tagung im Mittelpunkt stehen:
- Welche baudenkmalerischen Leitlinien und städtebaulichen Rahmenbedingungen brandenburgischer Landespolitik müssen Beachtung finden?
- Welche bundespolitischen Vorgaben gibt es?
- Wie kann es eine abgestimmte kommunale Umsetzung im Bereich der energetischen Sanierung und Einsparung sowie dem Einsatz erneuerbarer Energien im Bereich der Stadtbildpflege und Baudenkmäler geben?
- Und wie werden sowohl private Eigentümer als auch Planungsbüros in der Praxis einbezogen?

Diese und andere Fragen sollen auf dieser kommunalpolitischen Tagung diskutiert werden. Beteiligen werden sich u.a. die brandenburgischen Staatssekretäre MARTIN GORHOLT und RAINER BRETSCHNEIDER. Zielgruppen sind vor allem haupt- und ehrenamtliche Kommunalpolitiker/innen sowie alle Vertreter/innen von Institutionen, Vereinen, Verbänden und Privatpersonen, die an den Themen Denkmalschutz und Klimaschutz interessiert sind.

Wie immer freuen wir uns sehr, wenn das Thema und das Programm Ihr Interesse finden. Gerne kann die Einladung auch an andere weitergeleitet werden!

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte den beigefügten Anmeldebogen im RTF-Format, indem Sie sich diesen entweder ausdrucken und uns ausgefüllt zufaxen oder indem Sie ihn am PC ausfüllen und uns als Anlage zumailen.

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
-----------------------------------------
Tel. (0331) 275 88-0,  Fax -18
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.      www.fes.de/potsdam


Liste aller Termine