Veranstaltungen

 

Potsdam: Green New Deal

Energiewende innovativ und sozial gestalten
Neue Energiekonzepte und regionale Wertschöpfung

 
 

20. Mai 2010

Potsdam, Haus der Natur

(Lindenstraße 34, 14467 Potsdam)

 

Angesichts von Klima-, Ressourcen und Wirtschaftskrise werden Strukturänderungen, eine andere Basis des Wirtschaftens und eine gerechtere Wirtschaft immer dringender. Dabei geht es nicht mehr um kleine Reformen oder einzelne Maßnahmen, sondern um eine umfassende ökologische Transformation hin zu einer Wirtschaft, die nachhaltige; kohlenstoffarme Produkte hervorbringt, die die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen anerkennt und innovative, gerechte Konzepte für die Zukunft entwickelt. Die Debatte um diese Transformation widmet sich Zukunftsfragen mit hoher Relevanz. Eine andere Wirtschaft wird sich stabilisierend nicht nur auf das Klima, sondern auch die regionale und globale Wirtschaft auswirken.

Die Veranstaltung „Energiewende innovativ und sozial gestalten“ ist Teil des bundesweiten „Green New Deal“-Projektes des Stiftungsverbundes Heinrich-Böll-Stiftung und will diese Debatte regional verankern und verbreitern.

Eine Kernfrage des Green New Deal ist die Frage nach der Produktion von Energie. Eine langfristig wirtschaftlich solide Energieversorgung, die auch das Klima stabil hält, wird nur im Umstieg auf erneuerbare Energien möglich sein. Die Notwendigkeit der Energiewende ist unumstritten. Aber wie soll sie aussehen? Wie lässt sich die Energiewende so gestalten, dass sie sich positiv auf die regionale Wertschöpfung auswirkt? Liegt die Lösung in der großflächigen Ernte von Solarstrom in der Sahara oder in dezentralen Energiekonzepten? Wie lassen sich beide Strategien womöglich gewinnbringend zusammenbringen? Und wie steht es mit der Energiewende in Brandenburg?

Sie sind herzlich eingeladen, diese Fragen gemeinsam zu diskutieren.

 

Programm

 

16.00 Uhr       
Großkraftwerke und dezentrale Energiekonzepte –
Welche Rolle spielt regionale Wertschöpfung für die Energiewende

mit:
Sebastian Gallehr, Desertec-Gründer und CEO des European Business Council for Sustainable Energy,
Nikolaus Supersberger, Wuppertalinstitut  für Klima, Umwelt Energie


18.00                         
Konzepte aus Praxis und Politik
mit:
Oliver Krischa, MdB, Sprecher für Energie- und Ressourceneffizienz der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen,
Ralph Kampwirth (angefragt), Lichtblick AG


18.30 Uhr   Imbiss

 
19.00 Uhr       
Energiewende in Brandenburg
mit:
Werner Divald, Enertrag AG,
Victor Stimming, Präsident IHK Potsdam,
Michael Raschemann, Energiequelle GmbH,
Michael Jungclaus, MdL Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag

 

Moderation: Ulrike Hermann, Die Tageszeitung

____________

 

Die Veranstaltung ist Teil des bundesweiten Projektes "GreenNewDeal". Mehr Informationen unter www.boell.de/greennewdeal

 

Um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Fax 0331-200578-20 wird gebeten


Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg Dortustr. 52, 14467 Potsdam, GERMANY tel. +49-331-200578-0 / fax. +49-331-200578-20 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.boell-brandenburg.de


Liste aller Termine