Veranstaltungen

 

Wangelin: Strohballenbau

Tagesseminar

Lehm und Stroh dienen schon seit Jahrhunderten als Baumaterial. Im heutigen Baugeschehen fristen sie allerdings ein Nischendasein. Zu Unrecht, denn nicht nur in Bezug auf Ökologie, Dämmwirkung und Wohnklima bieten sie viele Qualitäten. Und mit dem Bedeutungsgewinn des Themas Nachhaltigkeit rücken die Möglichkeiten, mit diesen natürlichen Materialien zu arbeiten, wieder mehr ins Interesse. Auch in Mecklenburg- Vorpommern erfährt der Strohballenbau eine langsam steigende Beliebtheit. Hier kommen überwiegend regional verfügbare Baustoffe, wie Stroh, Holz und Lehm zum Einsatz. Aus Strohballen lassen sich ganze Häuser errichten, mit dem Vorteil, eines preiswerten, gut dämmenden und weit verfügbaren Ausgangsmaterials. Das Tagesseminar gibt eine Übersicht über die Geschichte des Strohballenbaus und den aktuellen Forschungsstand. Nach der theoretischen Einführung am Vormittag wird nachmittags an einer Demonstrationsbaustelle der Einbau und das Komprimieren von Ballen in typischen Situationen, in weit und eng stehendem Ständerwerk gezeigt.

Das Seminar richtet sich an Planende und Ausführende im Baubereich.  Wir bedanken uns beim der Landeslehrstelle für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, die gemeinsam mit uns diese Veranstaltung ausrichtet.

Termin:  07.05.2010,   10.00 bis 16.00 Uhr
Ort:   Wangeliner Garten und Europäische Bildungsstätte für Lehmbau
Referenten: Klaus Hirrich (FAL e.V., Ganzlin) und Burkard Rüger (Lehm- und Strohballenbauer, Berlin)
Kosten: Der Besuch der Veranstaltung ist frei. Wir bitten jedoch um Anmeldung.



Liste aller Termine