Veranstaltungen

 

Potsdam: Energiewende in Brandenburg

Einladung der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Energiewende in Brandenburg? Potentiale der Energiestrategie 2020

Unsere Gäste: Dr. Steffen Kammradt, "ZukunftsAgentur Brandenburg" &
Tom Kirschey, NABU Brandenburg

Mittwoch, den 28. April 2010 - 19.30 Uhr
T-Werk, Schirrhof, Schiffbauergasse 4e, 14467 Potsdam

die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg lädt herzlich zu ihrer Mittwochsgesellschaft "Energiewende in Brandenburg? Potentiale der Energiestrategie 2020" am 28. April 2010 um 19.30 Uhr mit den Gästen Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur "ZukunftsAgentur Brandenburg", und Tom Kirschey, Vorsitzender des Naturschutzbundes Brandenburg, ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
__________________________

 

Mit seiner Energiestrategie 2020 möchte Brandenburg eine 'integrierte Energie- und Klimaschutzpolitik' betreiben, um über Wirtschaftswachstum und mehr Beschäftigung lebenswerter und wirtschaftsstärker zu werden. Kern dieses energiepolitischen Leitbildes ist ein Energiemix, in dem die Erneuerbaren Energien zwar einerseits zu einer ‚tragenden Säule’ ausgebaut, der fossile Energieträger Braunkohle jedoch andererseits zur Erzeugung des ‚Grundlaststroms’ beibehalten werden soll. In neuen Großkraftwerken soll zusätzlich Erdgas verfeuert werden. Wie wird das zusammengehen?

Versorgungssicherheit, wirtschaftlicher Aufschwung und nachhaltiger Umwelt- und Klimaschutz: Eine Quadratur des Kreises von CO2-Reduktion und erhöhtem Energiebedarf, die mit dem vermehrten Einsatz Erneuerbarer Energien und der großindustriellen Anwendung der umstrittenen CCS-Technologie, die CO2 unterirdisch speichert, gelingen soll. Wohin wird uns die Energiestrategie 2020 führen? Bringt sie uns der klimapolitisch überfälligen Energiewende näher oder führt sie dazu, dass Deutschland die bislang propagierten Klimaziele weit verfehlt?

Dr. Steffen Kammradt ist Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft „ZukunftsAgentur Brandenburg“, die sich der Unterstützung von Investoren in der Region widmet. Tom Kirschey ist Vorsitzender des NABU Brandenburg. Als Mitglied des Beirats für Nachhaltige Entwicklung und Ressourcenschutz hat er am Entwurf einer brandenburgischen Nachhaltigkeitsstrategie mitgewirkt.

Moderation: Inka Thunecke und Joachim Gessinger

Die Mittwochsgesellschaft findet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung (Berlin) statt.

Um die Organisation zu vereinfachen, möchten wir um eine Anmeldung (z.B. per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) bitten. Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion! 

Anmeldung zur Mittwochsgesellschaft am 28. April 2010:

 ______________________________________________________

Name                                                  Vorname

 ______________________________________________________

Straße                                                 Postleitzahl/Ort

_______________________________________________________

 Telefon                                                Mail

______________________________________________________

 Unterschrift

Bitte einsenden an: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg, Dortustraße 52, 14467 Potsdam, Fax: 0331-20057820,
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Liste aller Termine