Veranstaltungen

 

Berlin: E-Energy 2009

"Der Durchbruch zum intelligenten Elektrizitätssystem steht bevor: Die E-Energy Modellregionen zeigen, wie die neue Energiewelt aussieht." Unter diesem Motto veranstaltet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in diesem Jahr erstmals den E-Energy Jahreskongress in Berlin.

E-Energy steht für "Smart Grids - Made in Germany". In sechs Modellregionen werden Erfolgsbeispiele für das intelligente Stromsystem geschaffen. Diesem neuen Innovationsfeld wird weltweit eine Schlüsselbedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung und die Lösung der Energie- und Klimaprobleme zugeschrieben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert in Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) seine beschleunigte und breitenwirksame Entwicklung. In Form eines im Jahr 2007 vom BMWi ausgeschriebenen Technologiewettbewerbs wurden sechs Modellprojekte bestimmt, deren Umsetzung mit insgesamt rd. 60 Mio. € bis 2012 gefördert wird. Insgesamt wird damit für die E-Energy Modellprojekte ein Budget von ca. 140 Mio. € mobilisiert.

Die Modellprojekte zeigen, wie das Gesamtsystem der Stromwirtschaft - von der Erzeugung über die Verteilung und Speicherung bis hin zum Verbraucher - mit Hilfe der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) hinsichtlich Energieeffizienz, Klimaverträglichkeit und Versorgungssicherheit optimiert werden kann. Die geschaffenen E-Energy Innovationen sind unverzichtbar für den wirtschaftlichen Ausbau von dezentralen und wetterabhängigen Energieerzeugern (wie Wind- oder Solaranlagen), die Einbindung von Elektroautos in das Stromsystem und die Beherrschung der Komplexität liberalisierter Energiemärkte.

Der E-Energy Jahreskongress bietet Gelegenheit, Ergebnisse, Akteure und das große Potenzial von E-Energy konkret kennenzulernen. Dem interessierten Fachpublikum bietet der Kongress die Möglichkeit, mit allen E-Energy Projektbeteiligten sowie prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu diskutieren. Seien Sie dabei, wenn die Weichen für das Energieversorgungssystem der Zukunft gestellt werden. Dafür merken Sie sich bitte folgenden Termin vor: 

E-Energy Jahreskongress 2009
Donnerstag 26.11. und Freitag 27.11.
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Berlin


Programm

Donnerstag, 26. November 2009

14:00 Uhr
Eröffnung des E-Energy Jahreskongresses
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Grußworte seitens der Partnerländer:
- Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, Schweiz
- Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Österreich

15:00 Uhr
Impulsvortrag

15:30 Uhr
Podiumsgespräch: Schöne neue Welt der IKT- und Energiewirtschaft?
- Dr. Werner Brinker, EWE AG, Vorsitzender des Vorstands
- Prof. Henning Kagermann, acatech - Deutsche
Akademie der Technikwissenschaft e. V., Präsident
- Dr. Holger Krawinkel, Bundesverband Verbraucherzentralen e. V.
- Dr. Jochen Kreusel, Energietechnische Gesellschaft (ETG) im VDE, Vorstand
- Dr. Rudolf Strohmeier, EU Kommission
- Dr. Christian Urbanke, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
- Alf Henryk Wulf, Alcatel-Lucent-Deutschland AG

16:45 Uhr
Kaffeepause

17:15 Uhr
E-Energy: Deutschlands Weg zum Internet der Energie
Ludwig Karg, Leiter der E-Energy-Begleitforschung

17:45 Uhr
Vorstellung der sechs E-Energy Modellregionen

19:15 Uhr
Smart Grids: Pionierregionen in Österreich
Michael Hübner, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Österreich

19:30 Uhr
Grundlagen schaffen: Die Forschungsprogramme in der Schweiz
Dr. Michael Moser, Bundesamt für Energie (BFE), Schweiz

19:45 Uhr
Get Together auf dem E-Energy Marktplatz bei einem energiegeladenen Buffet


Freitag, 27. November 2009

09:00 Uhr
Begrüßung
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

09:15 Uhr
Gläserne Energie - Lean & Green by IT: IKT verbindet Natur, Menschen und Erzeuger zu intelligenter Behutsamkeit
Prof. Gunter Dueck, IBM Deutschland GmbH

09:45 Uhr
IKT als Schlüssel zum Ausbau erneuerbarer Energien, zur Nutzung der Elektromobilität und zur Erhöhung der Energieeffizienz
Dr. Eike Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE

10:15 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
Parellele Gesprächsforen zu ausgewählten Themen - Block I
a) Neue Kooperationen und Geschäftsmodelle
b) Rechtliche Rahmenbedingungen & Datenschutz
c) Interoperabilität und Systemarchitektur

12:00 Uhr
Mittagsbuffet und weitere Gespräche auf dem Marktplatz der Energie

13:00 Uhr
Parallel Gesprächsforen zu ausgewählten Themen - Block II
a) Wertschöpfungseffekte
b) Nutzerakzeptanz
c) Klimaschutz

14:15 Uhr
Zusammenfassung und Fazit

14:45 Uhr
Ausblick und Verabschiedung
Dr. Andreas Goerdeler, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

15:00 Uhr
Ende des Jahreskongresses

Die Teilnehmerzahl zum E-Energy Jahreskongress ist begrenzt. Der Kongress ist nahezu ausgebucht; die Online-Registrierung wurde daher geschlossen. Per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 089 / 189 35 189 können Sie sich noch auf die Warteliste setzen lassen. Der Veranstalter bemüht sich auch weiteren Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten noch Plätze frei werden, erhalten Sie spätestens bis zum 15. November eine Rückmeldung mit der Aufforderung, den Teilnahmebeitrag von 120,00 Euro (inkl. MWSt.) zu entrichten. Danach geht Ihnen eine Anmeldebestätigung zu. Nur Teilnehmer mit einer bestätigten Anmeldung können eingelassen werden.

 


Weitere Informationen könne in Kürze abgefragt werden:
Für Fragen zur Anmeldungsprozedur und zur Organisation:
Julia Benkert
Tel.: 089 / 1 89 35 - 189
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Liste aller Termine