Veranstaltungen

 

Eberswalde: Zukunft d.kommunalen Energiemanagements

Tagung am Freitag, 20. November 2009

Paul-Wunderlich-Haus, Eberswalde
(Am Markt 1, Eberswalde)

in Zusammenarbeit mit der
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg


Klimawandel ist in Brandenburg genauso Realität wie knappe Gemeindekassen. Kommunen gehören zu den wichtigsten Akteuren, wenn es darum geht, Treibhausgase zu reduzieren. Dem intelligenten Umgang mit Energie kommt dabei eine entscheidende Rolle zu.
Ob als Konsumenten oder Dienstleister, Energieversorger- oder Energieproduzenten, Flächen- oder Bauplaner, Stadt- oder Regionalentwickler: Es bieten sich für Kommunen vielfältige Möglichkeiten für Klimaschutz und intelligentes Energie-management, welche gleichzeitig auch stabilisierend auf kommunale Haushalte wirken können.
Die Tagung „Zukunft des kommunalen Energiemanagements“ bietet Raum für Erfahrungsaustausch und neue Denkanstöße. Die Tagung richtet sich sowohl an MitarbeiterInnen von Kommunen, als auch an GemeinderatsvertreterInnen.


Programm:

9:30 
Eröffnung
Pierre Ibisch, FH Eberswalde

Grußworte
Peter Busch, MIR Brandenburg
Bodo Ihrke, Landrat Barnim
Friedhelm Boginski, Bürgermeister Eberswalde

10:00 
Klimaschutz in Kommunen – Rückblicke und Ausblicke
Ulrike Janssen, Klima-Bündnis

10:45  
Die Partizipative Kommune – eine wichtige Strategie für kommunalen Klimaschutz
Michael Zschiesche, Unabhängiges Institut für Umweltfragen

11:30
Impulse für kommunale Handlungsoptionen

Kommunale Energiewirtschaft
Nadine Helwig, Verband kommunaler Unternehmen

Kommunales Gebäudemangement
Klaus Kist, Deutscher Städtetag

12:30 Mittagspause

13:30
Aktiv für Klimaschutz – Praxisbeispiele Brandenburg

Null-Emissionslandkreis Barnim
Karl-Heinz Aßmann, Landkreis Barnim

Regionales Energiekonzept Spreewalddreieck
Jürgen Othmer, Projektbüro Lübbenaubrücke

14:30  
Diskussion: Kommunaler Klimaschutz in Brandenburg

15:30
Vorstellung Fortbildung „BEAM 21 – Kompetenzen für kommunalen Klimaschutz“
Christoph Nowicki, FH Eberswalde
Tina Bär, Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

16:00  Ende der Tagung

 

Anmeldung:

per Fax: 0331-200578-20
per Email:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Rückfragen: Tina Bär, 0331-200578-0

Die Anmeldung ist verbindlich.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Es wird für einen Unkostenbeitrag von 7 Euro vegetarisches, ökologisch erzeugtes Mittagessen angeboten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten.

Ansprechpartner:

Fachhochschule Eberswalde
Fachbereich für Wald und Umwelt
Prof. Pierre Ibisch
www.fh-eberswalde.de

organisatorisch:
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Tina Bär, 0331-200578-0
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.boell-brandenburg.de

Die Tagung wird mit Lottomitteln des Ministeriums für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg gefördert.



Liste aller Termine