Veranstaltungen

 

Berlin: Ökologie und Gesellschaft

Vordenken #9: Ökologie und Gesellschaft
Wie kommt das Neue in die Welt?

Datum: 10. Juni 2009 (Mi), 19.00 Uhr
Ort: Beletage der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, Berlin-Mitte
Eintritt frei

Vortrag und Diskussion mit:
Dr. Fritz Reusswig, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK),
Soziologe im Forschungsbereich "Transdisziplinäre Konzepte und Methoden"

Moderation: Dr. Hermann E. Ott, Leiter Büro Berlin, Wuppertal Institut für Klima,
Umwelt, Energie

Die Ressourcen- und die Klimakrise machen einen grundlegenden
Wandel erforderlich: Wir müssen anders wohnen, reisen, produzieren und
denken, wenn wir die Krisen bewältigen wollen.
Damit der Übergang zu einer ressourcen- und CO2-armen Wirtschaft gelingt,
muss nicht nur unsere Produktionsweise revolutioniert werden. Eine
nachhaltige Wirtschaftsweise bedarf auch eines neuen vernetzten Denkens
und eines anderen Wertegefüges. Doch wie gelingt es, uns in so vielen
Bereichen so schnell und so grundlegend zu ändern?

Auf der Veranstaltung soll darüber nachgedacht werden, unter welchen
Bedingungen Gesellschaften Innovationen hervorbringen, die zur Bewältigung
der Umweltkrise beitragen können.

Eine Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Information:
Dr. Hermann E. Ott, T 030-2809 5489, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.boell.de/vordenken
Ort : Beletage der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, Berlin-Mitte


Liste aller Termine