Veranstaltungen

 

Berlin: Power aus der Wüste für die Welt

Dienstag, 17. März 2009

Eugen-Gutmann-Haus der Dresdner Bank

Pariser Platz 6
10117 Berlin

18:30 Einlass
 
19:00 Eröffnung
 Jörg Frischholz
Mitglied der Geschäftsleitung Corporate Banking
der Dresdner Bank AG
 
19:10 Das DESERTEC Konzept – Potentiale und Studien
 Dr. Gerhard Knies
Vorsitzender des Aufsichtsrates der DESERTEC Foundation
 
19:20 Barcelona Prozess: Union für das Mittelmeer
Stand und Perspektiven des Mediterranean Solar Plan
 Günter Gloser MdB
Staatsminister für Europa
 
19:30 Sauberer Strom Tag und Nacht: Solarthermische Kraftwerke
 Dr.-Ing. Markus Eck
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
 
19:40 Power Highways: Hochspannungs-Gleichstromübertragung
 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel
Mitglied der Leitung des Geschäftsbereichs Marketing und Vertrieb Energietechnik der ABB AG
 
19:50 Nötige Rahmenbedingungen zur Realisierung erster Leitungen und Kraftwerke in Nord Afrika
 Hans-Josef Fell MdB
Sprecher für Energie & Technologie, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
 
20:00 Greenpeace zum Thema DESERTEC Konzept
 Roland Hipp
Kampagnen-Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland
 
20:10 Die DESERTEC Foundation
 Max Schön
Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME
Aufsichtsrat der DESERTEC Foundation
 
20:20 Diskussion mit den Energie- und Wirtschaftspolitischen Sprechern
 Dr. Joachim Pfeiffer, Dr. Axel Berg, Gudrun Kopp, Hans-Josef Fell, Hans-Kurt Hill

Anschließend Empfang im Staffelgeschoß

"Die Wüsten der Erde empfangen in weniger als 6 Stunden soviel Energie von der Sonne, wie die Menschheit in einem Jahr verbraucht" (Dr. Gerhard Knies)

Die Wüsten der Erde bieten ein riesiges bislang ungenutztes Potenzial zur Nutzung der Sonnenenergie. Das DESERTEC Konzept will Wüsten und Technologie in den Dienst von Energie-, Wasser- und Klimasicherheit stellen.

In diesem Sinne schlägt DESERTEC eine Kooperation zwischen Europa, dem Nahen Osten (the Middle-East) und Nord-Afrika (EU-MENA) vor, beim Bau von solarthermischen Kraftwerken und Windparks in den Wüsten der MENA Region. Diese Anlagen können den wachsenden Bedarf an Stromerzeugung und Meerwasserentsalzung in MENA selbst decken und darüber hinaus sauberen Strom erzeugen, der mittels HGÜ-Leitungen (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung) mit geringen Übertragungsverlusten bis nach Europa geleitet werden kann.

Die Veranstaltung im Eugen-Gutmann-Haus der Dresdner Bank am Pariser Platz in Berlin informiert über das Potenzial von DESERTEC und die Optionen zur Realisierung.

Ort : Eugen-Gutmann-Haus der Dresdner Bank Pariser Platz 6 10117 Berlin
Kontakt : DESERTEC FOUNDATION Michael Straub Ferdinandstr. 28-30 20095 Hamburg Tel: +49 (0)40 - 32 507 795 Michael.Straubdesertec.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird um eine Anmeldung mit online-Formular gebeten (http://www.clubofrome.at/2009/desertec/registration.php)


Liste aller Termine